Um jeden Preis

Drama/Thriller, D/DK 2014

Um jeden Preis - I Am Here

Das spannende Drama "Um jeden Preis" des Dänen Anders Morgenthaler handelt von einer Frau, die für ihren Wunsch, Mutter zu werden, kriminell wird. In der Hauptrolle ist Oscarpreisträgerin Kim Basinger zu sehen.

Viele Jahre haben Peter (Sebastian Schipper) und Maria versucht, Eltern zu werden. Für ihn ist jetzt klar: "Wir bleiben zu zweit." Er setzt nach: "Ich möchte, dass du akzeptierst, dass wir keine Kinder haben werden." Heimlich steckt sich Maria zu Hause Nachthemden unter die Kleidung und formt damit vor dem Spiegel einen Babybauch. Ihr Arzt erklärt, dass sie inzwischen zu alt für eine Schwangerschaft sei. Peter braucht Abstand, nimmt sich ein Hotelzimmer.

Indes schmiedet die deutsche Geschäftsfrau einen Plan. Sie hört von Prostituierten an der tschechischen Grenze, die ihre Babys verkaufen sollen. Auf der Fahrt dorthin lernt sie einen drogenabhängigen Mann (Jordan Prentice) kennen, der einen Kontakt herstellen soll. "Mein Leben wäre unvollständig ganz ohne Kinder. Es wäre irgendwie sinnlos", meint sie zu dem kleinwüchsigen Mann. Der geht zu einer Prostituierten, die ein kleines Kind hat und Geld braucht - der Film entwickelt sich zum Thriller.

In der dänisch-deutschen Produktion "Um jeden Preis" (Originaltitel: "I am here") baut sich nach und nach eine beklemmende, verstörende Stimmung auf, die den Film interessant macht. Die Enge und die Verzweiflung in Maria werden deutlich. Tiefe gelingt Regisseur Morgenthaler, indem er das ungeborene Kind von Maria aus dem Off sprechen lässt und durch die Bilder von Sturla Brandth Grovlen, dem norwegischen Kameramann des schnittlosen Kinoerfolgs "Victoria".

Die eigentliche Überraschung aber ist Oscarpreisträgerin Kim Basinger, die eine gute Figur als Charakterdarstellerin macht. Seit Jahren spielt sie nicht mehr die Traumfrauen, wie in den Filmen "9 1/2 Wochen" und "L.A. Confidential" sowie als Bond-Girl, sondern gibt als 61-Jährige die sportliche Geschäftsfrau Ende 40 überzeugend.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage