U-900

Komödie, D 2008
Atze bleibt Atze

Atze bleibt Atze

Als Hofnarr und als Ex-Mann von Schneewittchen hat TV-Komiker Atze Schröder in ""7 Zwerge - Männer allein im Wald" und dessen Fortsetzung "7 Zwerge ­ Der Wald ist nicht genug" bereits Ausflüge auf die Kino-Leinwand unternommen. Nun will der Comedian in "U-900" als Hauptdarsteller das Kinopublikum begeistern.

Mit den Schauspielern Oliver Wnuk und Yvonne Catterfeld geht der Atze Schröder, dessen Markenzeichen eine üppige Lockenperücke und seine Brille sind, im U-Boot auf Tauchstation und liefert eine Mischung aus Hommage und Parodie auf Wolfgang Petersens legendären Erfolg "Das Boot". Dabei gilt: Atze bleibt Atze - auch im Film. Namen und Outfit behält er ebenso bei wie seinen typischen Humor, Sprüche wie "Ja nee, is' klar" oder "Na, Männer. Alles fit im Schritt?" fehlen nicht.

Gemeinsam mit seinem Kumpel, dem Juden Samuel (Oliver Wnuk), und der Schauspielerin Maria (Yvonne Catterfeld) wird er in ein Abenteuer in feindlichen Gewässern verwickelt: Atze ist auf der Flucht vor General Strasser (Jürgen Schornagel), der ihn mit seiner Frau im Bett erwischt hat. Das Trio kapert das U-Boot "U-900", Atze gibt sich als legendärer Kapitänleutnant Rönberg aus und übernimmt das Kommando. Durch die Straße von Gibraltar will er ab nach Amerika, auch wenn er von Seefahrt absolut keine Ahnung hat.

Regisseur Sven Unterwaldt führte bereits bei zahlreichen Comedy-Formaten im Fernsehen Regie, mit dem Komiker arbeitete er seit der zweiten Staffel der TV-Show "Alles Atze" zusammen. Auch die beiden "7 Zwerge"-Filme setzte er in Szene. Den Plan zu einem eigenen "Atze"-Kinofilm hatten der Regisseur und der Comedian schon lange - nur die richtige Geschichte fehlte. Die Idee zu "U-900" lieferte Drehbuchautor Michael Gantenberg. Unterwaldt, ein großer Fan des Petersen-Films: "Als Kontrast dazu hat die populäre Figur Atze mit den Nazis, Autoritäten und Gehorsam so gar nichts am Hut. Umso toller erschien es uns also, Atze aufs Dritte Reich prallen zu lassen!"

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...