Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte

Drama, GB 2011
Eine berührende Geschichte

Eine berührende Geschichte

"Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte" gewann bereits mehrere renommierte Auszeichnungen. Tatsächlich bietet das englische Regie-Debüt von Paddy Considine eine aufregende Achterbahnfahrt der Gefühle von schmerzlicher Intensität.

Joseph (Peter Mullan) entspricht voll und ganz den Klischees eines Trinkers aus Nordengland. Doch der Witwer ist anders als andere: Regelmäßig wird er übermäßig gewalttätig - dabei ist er in seinem Innern so ängstlich wie ein Kind. Nachdem er eine Scheibe eingeschlagen hat, versteckt er sich sogar vor der Polizei.

Ist dieser Arbeiter aus Leeds liebenswert? Hannah (Olivia Colman) glaubt fest daran. Die sensible, weltoffene Ladenbetreiberin und der ungehobelte Klotz lernen sich zufällig kennen. Aus Zuneigung wird Liebe. Hannah jedoch ist unglücklich verheiratet. Ihr Mann James quält und schlägt sie regelmäßig. Als Joseph das herausfindet, dreht er durch und der Film steuert auf eine Tragödie zu.

Dem durch Filme wie "In America" und "Das Bourne Ultimatum" als Schauspieler bekannt gewordenen Briten Paddy Considine gelang mit diesem fesselnden wuchtigen Psychodrama ein so bedrängendes wie begeisterndes Debüt als Drehbuchautor und Regisseur. Dabei macht er von Anfang an klar: kuschelige Sozialromantik mit garantiertem Happy End wird nicht geboten. Die nackte Gewalt, die Josephs Leben beherrscht, prägt den knallharten Film von der ersten Szene bis zum Ende.

Peter Mullan ("My Name is Joe") spielt den an sich selbst leidenden Joseph mit erschütternder Wahrhaftigkeit. Viele Kritiker sehen in ihm schon den nächsten Oscar-Gewinner als bester Schauspieler. Neben ihm brilliert die bisher durch Komödien bekannte Olivia Colman als Charakterinterpretin. Das feinnervige Schauspiel und die kühne Regie, die nach Gründen für die Gewalt fragt statt sie reißerisch auszustellen, geben dem oftmals schockierenden Psychodrama eine ganz besondere Klasse.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977