Traumfrauen

Komödie, D 2015
Leni (Herzsprung) möchte einen One-Night-Stand ausprobieren

Leni (Herzsprung) möchte einen One-Night-Stand ausprobieren

Als TV-Moderatorin und Jurymitglied der Tanzcasting-Sendung "Got to Dance" hat sich Palina Rojinski schon länger etabliert. Nun zeigt Rojinski in ihrer ersten Spielfilm-Hauptrolle allen, wo es langgeht. In Anika Deckers Komödie "Traumfrauen" steht ihr dabei ein Star-Ensemble mit Iris Berben, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth und Elyas M'Barek zur Seite.

Alles im Leben muss ein System haben, das ist Viviennes (Rojinski) Philosophie. Das gilt für Kleider - und für Männer. In ihrer Wohngemeinschaft kann man aus einer riesigen Menge an Kleidungsstücken innerhalb von Sekunden das passende Outfit herausziehen, alles eine Frage der Ordnung. Und mit den Männern ist das auch ganz einfach, versucht Vivienne ihren Freundinnen klar zu machen: Einfach einen One-Night-Stand an den anderen reihen, dann bleibt für unglückliche Liebe gar kein Raum.

Doch so einfach ist das bei ihren Freundinnen dann doch nicht: Hannah Herzsprung spielt Leni, die mit ihrem Freund zusammenziehen will und im letzten Moment erfährt, dass der sie mit einer Arbeitskollegin betrügt. Dann ist da noch Hannah (Karoline Herfurth), eine Anwältin ohne Selbstbewusstsein, die an Misserfolgen in Liebe und Beruf zu verzweifeln droht. Und Hannahs und Lenis Mutter Margaux (Iris Berben) wird von ihrem Mann Carl (Friedrich von Thun) für eine Jüngere verlassen und muss sich nach 35 Ehejahren im Single-Dasein zurechtfinden. Vivienne dagegen hat alles im Griff. Aber dann taucht doch ein Mann (Frederick Lau) auf, der ihr Konzept ins Wanken bringt. Leni will unterdessen Viviennes One-Night-Stand-Prinzip ausprobieren und lernt den Schauspieler Joseph (Elyas M'Barek) kennen.

Regisseurin Decker hat "Traumfrauen" als rasante Komödie inszeniert, in der in kürzester Zeit unglaublich viel passiert. Wie schon in "Fack ju Göhte" stehen Karoline Herfurth und Elyas M'Barek gemeinsam - wenn auch nicht als Filmpaar - vor der Kamera. Auch der "Traumfrauen"-Humor erinnert an den Kassenmagneten. Hinzu kommen Gastauftritte von Michael "Bully" Herbig als Baumarktmitarbeiter, Christian Tramitz als älterer Charmeur und Helene Hegemann als unmotivierte Kassierin.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage