Transit

Drama, Deutschland, Frankreich 2018

Transit

Georg flieht vor den Deutschen nach Marseille, mit Namen und Papieren eines toten Autors. Allerdings: Der Film spielt in der Gegenwart!

Georg ist in Frankreich auf der Flucht vor den Behörden. Er wird aus politischen Gründen verfolgt. Er eignet sich Papiere und Identität eines Toten an und geht nach Marseille. Dort lernt er Marie, die Frau des Verstorbenen, kennen. Sie weiß nichts vom Schicksal ihres Mannes und die beiden beginnen eine Affäre. Doch die politische Lage wird brisanter, Marie will ausreisen. Soll Georg ihr die Wahrheit sagen und hoffen, dass sie gemeinsam fliehen?

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...