Toy Story 3

Abenteuer/Komödie, USA 2010
Spielzeugkameraden kommen in den Kindergarten

Spielzeugkameraden kommen in den Kindergarten

Auf in den Kampf der Spielzeuge! Ab 29. Juli können die Zuschauer mitfiebern, wenn Sheriff Woody, Space Ranger Buzz Lightyear und Plastikdinos ums Überleben kämpfen. "Toy Story 3" ist ein weiteres Meisterstück aus dem Animations-Mekka Pixar.

Der Streifen beginnt rasant wie ein Science-Fiction-Western mit galoppierenden Pferden, explodierenden Brücken und Lasergefechten. Doch das ist nur die Fantasie des kleinen Andy, der sich einst wilde Szenen mit seinen Spielzeugen ausdachte. Vorbei der Spaß, denn Andy ist nun zum College-Schüler gereift, der das Elternhaus verlässt. Die größte Sorge seiner Spielzeuge: ziehen sie mit, landen sie im Estrich oder gar im Abfall?

Es kommt anders, als Andy plant: Versehentlich werden Woody und seine Kameraden an einen Kindergarten verschenkt, der sich als Hort des Horrors entpuppt. Die Gruselpuppe und der scheppernde Schimpanse können dem Publikum dabei einen gehörigen Schreck einjagen. Auch dem eitlen Ken, der auf Barbie steht, ist nicht zu trauen.

Drahtzieher des spannenden Vergnügens ist der kalifornische Regisseur Lee Unkrich, der beim ersten "Toy Story"-Film noch als Cutter sein Handwerk lernte. Bei Teil 2 sowie "Monsters, Inc." und "Finding Nemo" war er schon Co-Regisseur, jetzt gab er alleine den Ton an. Erstmals erweckt er die Spielzeugfreunde nun im 3D-Format zum Leben.

Amerikas Filmkritiker lobten den Streifen über alles: "Wie kann ein digital erzeugter Film über Sachen aus Plastik, Holz und Gummi so tief berühren?", fragte beispielsweise das Filmblatt "Entertainment Weekly" staunend. Das in 3D gefilmte Kunststück legte an den US-Kinokassen mit 110 Millionen Dollar prompt einen Traumstart hin. Es ist das zweitbeste Kinodebüt aller Zeiten im Trickfilm-Genre, auf der Rangliste gleich hinter dem dritten "Shrek"-Abenteuer.

Als Synchronsprecher für die deutsche Fassung konnten unter anderem Michael Bully Herbig (Sheriff Woody), Rick Kavanian (Plastikdino Rex) und Christian Tramitz (Barbie-Freund Ken) gewonnen werden.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage