Touch the sound

Dokumentation/ , D/UK 2004
Touch the sound

Evelyn Glennie beginnt sich schon früh für Rhythmus zu interessieren. Mit zwölf Jahren will sie lernen die Snare Drums zu spielen. Gleichzeitig verschlechtert sich aber auch ihr Hörvermögen auf Grund einer Nervenkrankheit. "Touch The Sound" heißt der Streifen, der die Grenzen des Gehörs musikalisch überschreitet.

Einige Jahre später ist Evelyn zu achtzig Prozent taub. Trotzdem will sie das Schlagzeugspielen nicht aufgeben. Sie lernt, die Vibrationen der Töne zu fühlen und mit Hilfe ihres Körpers zu unterscheiden. Ihr großes Ziel ist, klassisches Schlagzeug zu spielen. Als Solokünstlerin. Dem schlechten Hörvermögen zum Trotz hat sie es heute geschafft. Bereits mit ihrer ersten CD gewann sie bereits 1988 einen Grammy. Danach spielte sie mit allen berühmten Orchestern der Welt, nahm ein gutes Dutzend CDs auf. Außerdem war sie mehrfach Solokünstlerin bei den BBC Konzerten "Night of the Proms". Jetzt, im Alter von 36, muss sie niemandem mehr etwas beweisen. Sie macht einfach nur noch Musik aus dem Bauch heraus.

Kinotipps
Anwältin Victoria ist knapp vor dem Nervenzusammenbruch

Kinotipp: Victoria - Männer und andere Missgeschicke

Virginie Efira glänzt als neurotische Anwältin und Single-Mutter

Kinotipps
Benimmkurs für Hanni und Nanni

Kinotipp: Hanni und Nanni - Mehr als beste Freunde

Ein Familienfilm, der Spaß macht!

Kinotipps
Musik ist die (dahin) treibende Kraft in "Song to Song"

Kinotipp: Song To Song

Liebesdrama mit Rooney Mara, Ryan Gosling, Natalie Portman und Michael Fassbender

Kinotipps
Beuys' Werke sind zeitlos

Kinotipp: Beuys

Der Film blickt auf das umfangreiche Werk des Künstlers Joseph Beuys zurück, der 30 Jahre nach seinem Tod immer noch ein ...

Kinotipps
Salazar ist hinter Captain Jack Sparrow her

Kinotipp: Pirates of the Caribbean: Salazars Rache

Piraten-Blockbuster voraus!

Kinotipps
Eine etwas andere Patchwork-Familie

Kinotipp: Die Jahrhundertfrauen

Bittersüßes Familiendrama von ‚Beginners'-Regisseur Mike Mills