Touch the sound

Dokumentation/ , D/UK 2004
Touch the sound

Evelyn Glennie beginnt sich schon früh für Rhythmus zu interessieren. Mit zwölf Jahren will sie lernen die Snare Drums zu spielen. Gleichzeitig verschlechtert sich aber auch ihr Hörvermögen auf Grund einer Nervenkrankheit. "Touch The Sound" heißt der Streifen, der die Grenzen des Gehörs musikalisch überschreitet.

Einige Jahre später ist Evelyn zu achtzig Prozent taub. Trotzdem will sie das Schlagzeugspielen nicht aufgeben. Sie lernt, die Vibrationen der Töne zu fühlen und mit Hilfe ihres Körpers zu unterscheiden. Ihr großes Ziel ist, klassisches Schlagzeug zu spielen. Als Solokünstlerin. Dem schlechten Hörvermögen zum Trotz hat sie es heute geschafft. Bereits mit ihrer ersten CD gewann sie bereits 1988 einen Grammy. Danach spielte sie mit allen berühmten Orchestern der Welt, nahm ein gutes Dutzend CDs auf. Außerdem war sie mehrfach Solokünstlerin bei den BBC Konzerten "Night of the Proms". Jetzt, im Alter von 36, muss sie niemandem mehr etwas beweisen. Sie macht einfach nur noch Musik aus dem Bauch heraus.

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Blackkklansman

BlacKkKlansman

Wahre Geschichte: Afroamerikanischer Polizist infiltriert in den 70ern den Ku Klux Klan

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!