Tokyo Godfathers

Abenteuer/Drama, J 2003
Großes Anime-Kino aus Japan

Großes Anime-Kino aus Japan

Der Anime-Regisseur Satoshi Kon, der schon für "Perfect Blue" verantwortlich zeichnete, wird im Grazer Augartenkino KIZ mit der Aufführung seiner seltsam-schönen Weihnachtsgeschichte "Tokyo Godfathers" (2003) gewürdigt. Eine umwerfende Liebeserklärung an die japanische Hauptstadt mit liebevollen Querverweisen auf Frank Capra, Charlie Chaplin und John Ford.

Ausgerechnet am Weihnachtsabend findet das Obdachlosen-Trio Gin, Hana und Miyuki mitten in einer Tokioter Müllhalde ein Baby. Das denkwürdige Gespann - ein vermeintlicher Ex-Radrennfahrer, eine alternde Drag-Queen und eine junge Ausreißerin - begibt sich auf die Suche nach den Eltern des Kindes. Bald deutet alles darauf hin, dass man wohl in den besseren Gegenden der Millionenmetropole fündig werden könnte.

Die erzählerische Perfektion dieser Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art entfaltet sich vor einer der beeindruckendsten animierten Stadtlandschaften, die je im Kino zu sehen war. "Satoshi Kon, dessen Animationen Madonna für ihre Bühnenshows verwendet, ist einer der großen japanischen Animationsfilmkünstler in der Generation nach Hayao Miyazaki ("Das wandelnde Schloss")", meinte Anime-Experte Sebastian Handke aus Berlin.

"Doch haben seine Geschichten mit Miyazakis Märchenwelten ebenso wenig gemein wie mit dem Techno-Pop der Cyberpunk-Schule. 'Tokyo Godfathers' steht eher in der Tradition von Charles Dickens - zauberhaft altmodisch, erdig und detailreich", so Handke weiter. "Ein etwas seltsamer, aber warmherziger Weihnachtsfilm mit einem mitreißenden Actionfinale, das auch Jackie Chan nicht besser hinbekommen hätte."

Kinotipps
Sicario 2

Sicario 2

Benicio Del Toro und Josh Brolin im brutalen Drogenkrieg

Kinotipps
Time Trial - Die Letzten Rennen des David Millar

Time Trial - Die Letzten Rennen des David Millar

Intimer Einblick in das Leben eines Radrennfahrers am Ende seiner Karriere

Kinotipps
Love, Cecil

Love, Cecil

Doku über den ikonischen Fotografen Cecil Beaton

Kinotipps
Guitar Driver

Guitar Driver

Dokumentarfilm über den österreichischen Musiker und Extremgitarristen Karl Ritter

Kinotipps
303

303

Langsame Annäherung zweier junger Menschen als Roadmovie

Kinotipps
Clash

Clash

Ägypten 2013: zwischen actiongeladenem Drama und absurder Farce