Tödliche Entscheidung

Krimi/Drama, USA/GB 2007
Zwei Loser wollen mit Überfall an Geld kommen

Zwei Loser wollen mit Überfall an Geld kommen

"Tödliche Entscheidung" von Altmeister Sidney Lumet ("Serpico", "Der Manchurian Kandidat") ist eine Mischung aus Krimi, Thriller und griechischer Tragödie. Erzählt wird die Geschichte der ungleichen Brüder Andy und Hank Hanson. Sie planen und begehen ein Verbrechen, um sich von all ihren kleinen, miesen Alltagsproblemen zu befreien. Ein Überfall auf das Geschäft der eigenen Eltern.

Während Andy von einem Wiederaufleben seiner tristen Ehe mit Gina (Marisa Tomei) träumt, braucht Hank Geld, um sich aus seiner gescheiterten Existenz zu befreien. Die beiden beschließen, den Juwelierladen der Eltern auszurauben und so nimmt die Tragödie ihren Lauf. Dem Zuschauer wird schnell klar, dass die Hoffnung der beiden auf irdische Paradiese nicht erfüllt werden wird, worauf der Regisseur bereits im Originaltitel ("Before The Devil Knows You're Dead") hinweist. Dieser spielt auf ein irisches Sprichwort an: "Mögest Du eine halbe Stunde, bevor der Teufel erfährt, dass du tot bist, im Paradies ankommen."

Lumet besticht mit gnadenlosen, kalten Porträts. Andy spielt den ehrbaren Bürger und ist der Anständige für seine Eltern, dabei ist er es, der den verhängnisvollen Plan ausheckt ohne Rücksicht auf Verluste. Hank hingegen ist durchgehend klein, feige und eigensüchtig. Er geht auf Andys Vorschlag, die eigenen Eltern zu überfallen ein. Im Unterschied zum älteren Bruder hat er allerdings Gewissensbisse. Und er hat nicht den Mumm, die Sache so wie geplant durchzuziehen. Mit beeindruckender Konsequenz ist in dem Film alles mies und banal: Keiner der Charaktere ist positiv, alle betrügen oder verletzen sich gegenseitig. Selbst New York als Handlungsort ist ein New York ganz ohne Glanz und Charme.

Alle Schauspieler überzeugen mit großartiger Darstellung: Von Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman ("Capote") als Andy und Ethan Hawke (Oscar-Nominierung für "Training Day") als Hank bis hin zu Albert Finney ("Erin Brockovich") in der Rolle des Vater Hanson.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“