Todeszug nach Yuma

Action/Drama, USA 2007
Dan Evans möchte Ben Wade zur Strecke bringen

Dan Evans möchte Ben Wade zur Strecke bringen

Hollywood ist ein psychologisch packendes Remake des Western-Klassikers "Zähle bis drei und bete" mit Glenn Ford von 1957 gelungen. James Mangold, der zuletzt mit der Filmbiografie "Walk The Line" über Country-Legende Johnny Cash triumphierte, hat beim "Todeszug nach Yuma" Regie geführt. Dieser Psycho-Western beeindruckt allein schon mit seinen Hauptdarstellern Christian Bale und Russell Crowe.

Das Genre "Psycho-Western" bedeutet nicht, dass der zweistündige Film ohne Schießereien oder Männlichkeitspathos auskommt. Doch zieht er seine Konflikte, Kraft und auch seinen Witz nicht allein aus archetypischen Gestalten à la John Wayne, der Weite des Wilden Westens oder coolen Action-Szenen, sondern aus den Seelenlandschaften seiner Figuren. Figuren, wie beispielweise Peter Fonda als gewiefter Kopfgeldjäger.

So geht es in "Todeszug nach Yuma" eigentlich um den Konflikt zwischen Zivilisiertheit und der Faszination, die Gesetzlosigkeit beziehungsweise ein Gesetzloser erzeugen kann. Die Frage, die sich der Hauptfigur Dan Evans (Christian Bale) stellt, lautet: Lässt du dich von einem Outlaw bestechen oder hältst du an deinen Werten fest und führst den Verbrecher dem Gesetz zu?

Der Plot ist überschaubar, im Vordergrund steht die psychologische Zuspitzung: Der verschuldete Farmer Dan Evans will für 200 Dollar den gefangenen Gangster Ben Wade (Russell Crowe) ins wenige Tagesritte entfernte Contention bringen, wo am Nachmittag der Gefangenen-Zug zum Staatsgefängnis nach Yuma hält. Während sich zwischen Dan Evans und Ben Wade Sympathien entwickeln, lassen Wades Banden-Mitglieder nichts unversucht, ihren Boss zu befreien.

"Todeszug nach Yuma", der in den USA im Sommer zeitweise auf Platz eins der Kinocharts stand, sticht aus der derzeitigen Western-Revival-Welle mit Streifen wie "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" deutlich heraus.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...