TKKG - Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine

Action/Abenteuer, D 2006
TKKG: Kinoabenteuer der bekannten Kinderbuchhelden

TKKG: Kinoabenteuer der bekannten Kinderbuchhelden

Als Buch- und Hörspiel-Reihe haben die Geschichten um die vier Hobbydetektive Tim, Karl, Klößchen und Gaby bereits Furore gemacht. Nun kommt aus der Produktionswerkstatt von Kinderfilm-Expertin Uschi Reich die Kinoversion. Die vier Helden machen sich auf die Suche nach verschwundenen Kindern.

Unter den Kindern, die wie vom Erdboden verschluckt sind, ist auch Kevin (Hauke Diekamp). Der elternlose Junge hat gerade eine computergesteuerte Mind-Machine erfunden, die die Lernfähigkeit des Gehirns enorm verbessern soll. Gabys Vater Kommissar Glockner (Jürgen Vogel - "Der freie Wille") ist an den Ermittlungen in den Vermisstenfällen beteiligt und gar nicht begeistert vom Treiben seiner Tochter und ihrer Freunde. Doch abhalten kann er sie nicht. Auf der Suche nach Kevin und den anderen kommen die vier Freunde und der kleine Mischlingshund Oskar auf die Spur eines bizarren Menschenexperiments mit monströsen Computern und geraten selber in große Gefahr. Im Verdacht haben die vier bei ihren Ermittlungen auch ihren Biologielehrer (Ulrich Noethen - "Bibi Blocksberg").

1992 gab es bereits den TKKG-Film "Drachenauge", der mehr Action und weniger Gefühle zeigte. "Das ging natürlich zu Lasten der ruhigen Momente, wo es menschelt, wo man in das Innenleben der Person blicken kann", meint TKKG-Autor Rolf Kalmuczak, der unter dem Pseudonym Stefan Wolf alle Bände und Hörspiele von TKKG geschrieben und damit eine riesige Fangemeinde erobert hat. Auf den Film wirkt sich die reduzierte Action positiv aus. Viele gewichtige Themen kommen zur Sprache, wenn auch oft nur kurz: Freundschaft, Tod, Einsamkeit und verantwortungsvoller Umgang mit Technik. Nur am Ende kommt es zum großen Show-down in James-Bond-Manier mit viel Dampf, Explosionen und Funkenflug.

Regie führt Tomy Wigand, der für seine Kästner-Verfilmung "Das fliegende Klassenzimmer" für das Filmband in Gold nominiert war. Wer beim Lesen oder Hören der TKKG-Abenteuer bislang seine eigene Vorstellung von den Freunden hatte, muss sich an die Filmgesichter gewöhnen. Doch schwer fällt das nicht - spielen die Hauptdarsteller doch sehr überzeugend und mit großem Einsatz. Den Anführer Tim spielt Jannis Niewöhner, ein smarter 14-Jähriger mit kunstvoll strubbeligem Haar und lässiger Art. Jonathan Dümcke ist das schlaue Computergenie Karl, Lukas Eichhammer spielt Klößchen und Svea Bein ist die pfiffige und manchmal etwas besserwisserische Gaby.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...