Tiere und andere Menschen

Dokumentarfilm, Österreich 2017

Tiere und andere Menschen

Das "Tierschutzhaus" ist Endstation für viele Tiere. Die Dokumentation stellt das Wiener Asyl vor, das ausgesetzte und beschlagnahmte Tiere aufnimmt und versorgt. Darunter auch Vertreter exotischer und geschützter Arten, beispielsweise Affen. In dem Heim spielen sich rührende Szenen ab. Die Dokumentation zeigt den Alltag im "Tierschutzhaus" und hinterfragt die Gründe dafür, dass Tiere in Not geraten und hier aufgenommen werden müssen.

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...

Kinotipps
Fahrenheit 11/9

Fahrenheit 11/9

In seiner neuen Doku legt sich US-Dokufilmer Michael Moore mit Donald Trump an