Tiere und andere Menschen

Dokumentarfilm, Österreich 2017

Tiere und andere Menschen

Das "Tierschutzhaus" ist Endstation für viele Tiere. Die Dokumentation stellt das Wiener Asyl vor, das ausgesetzte und beschlagnahmte Tiere aufnimmt und versorgt. Darunter auch Vertreter exotischer und geschützter Arten, beispielsweise Affen. In dem Heim spielen sich rührende Szenen ab. Die Dokumentation zeigt den Alltag im "Tierschutzhaus" und hinterfragt die Gründe dafür, dass Tiere in Not geraten und hier aufgenommen werden müssen.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977