The Shackle

Erotik/Thriller, KOR 2000

Skandal made in Corea! "The Shackle" spiegelt die neue Zeit in Korea wider: Die junge Generation, die nicht mehr mit konfuzianischen Moralkodizes aufgewachsen ist, sucht nach Unterhaltung und kümmert sich nicht um Tabus. Da feiern sogar solche Schocker wie "The Shackle" Triumphe. ****

Der Schriftsteller Yoon-Chu hat einfach keinen Erfolg, weder als Autor noch bei den Frauen. Während er seine Wohnung mit Schaufensterpuppen teilt, weil die einfach nur schön sind, aber den Mund nicht aufmachen, ist er in Wahrheit in seine Nachbarin Sui-Hee verliebt. Obwohl diese glücklich verheiratet ist, ist Yoon-Chu überzeugt, dass auch sie seine Liebe erwidert - sie anzusprechen, das wagt er jedoch nicht. Bald kann er zwischen Wirklichkeit und Illusion nicht mehr unterscheiden und lebt als psychopathischer Lustmörder seine grausamen Sex-Fantasien aus. Als anonymer Serienkiller berühmt geworden, erhält Yoon-Chu auch einen Auftrag als Schriftsteller: Er soll ein Buch über den unbekannten Lustmörder schreiben!

Trotz oder vielleicht gerade wegen der bizarren, blutigen Geschichte wurde "The Shackle" ein Hit - sogar in Australien. Dort lief der Streifen nämlich während der Olympischen Spiele und sorgte für ein Kontrastprogramm zum allseits beherrschenden Sport.

Kinotipps
Samir gibt vor, Nichtschwimmer zu sein

Kinotipp: Der Effekt des Wassers

Romantischer Spaß mit einem Kranführer, der sich in eine Schwimmlehrerin verliebt

Kinotipps
Haben Maddy und Olly eine Chance?

Kinotipp: Du neben mir

Bestselleradaption: Finden zwei Teenies trotz scheinbar unüberwindbarer Barrieren zusammen?

Kinotipps
Leyla wird die jüngste Bürgermeisterin der Türkei

Kinotipp: Dil Leyla

Wie eine 26-jähirge zur jüngsten Bürgermeisterin der Türkei wurde

Kinotipps
Oum Yazan muss früher oder später die Wahrheit hereinlassen

Kinotipp: Innen Leben

Was der Syrien-Krieg anrichtet …

Kinotipps
Mensch gegen Maschine

Kinotipp: Transformers 5: The Last Knight

Krawallkino de luxe von Michael Bay

Kinotipps
Maria ist auf der Spur der italienischen Mafia

Kinotipp: Maria Mafiosi

Mafia-Ulk made in Bayern