The Lucky One - Für immer der Deine

Drama, USA 2012
Logan und Beth verlieben sich ineinander

Logan und Beth verlieben sich ineinander

Wo Nicholas Sparks draufsteht, ist auch Nicholas Sparks drin. Das gilt auch für die neueste Romanverfilmung "The Lucky One - Für immer der Deine", von Regisseur Scott Hicks ("Rezept zum Verlieben". Der Streifen mit Zac Efron und Taylor Schilling handelt von einer großen Liebe, gepaart mit Schicksal und viel Dramatik.

Der US-Soldat Logan Thibault (Efron) findet in der irakischen Wüste das Foto einer schönen jungen Frau. Als er hinübergeht, um es aufzuheben, explodiert genau an dem Ort, an dem er vorher noch gestanden hatte, eine Mine. Fortan ist Logan davon überzeugt, die Frau habe ihm das Leben gerettet. Nach seiner Rückkehr in die USA ist er traumatisiert, er macht sich auf die Suche nach der Frau und findet sie nach einer langen Wanderung.

Um Beth (Schilling) kennenzulernen, nimmt er in der Hundepension der Familie eine Stelle an. Ihre Großmutter (Blythe Danner) ist von Anfang an begeistert von dem jungen, zupackenden Soldaten, Beth misstraut ihm dagegen. Trotzdem kommt es natürlich, wie es kommen muss: Logan und Beth verlieben sich, fallen bei Kerzenschein übereinander her und glauben beide, ihr Schicksal gefunden zu haben, zumal Logan auch noch mit Beths sensiblem Sohn Ben (sehr süß: Riley Thomas Stewart) ganz hervorragend zurechtkommt.

Ein anständiger Nicholas-Sparks-Film wäre aber keiner, würde nicht noch eine dramatische Wendung auf das glückliche Paar warten. Und die gibt es in "The Lucky One" gleich in geballter Form: Beth hat den Tod ihres Bruders - ebenfalls Soldat im Irak - noch nicht verkraftet, ihr eifersüchtiger und aggressiver Ex-Mann macht Ärger und über all dem Drama hängt noch ein Damoklesschwert: Schließlich hat Logan ihr die Sache mit dem Foto nicht erzählt.

Bestsellerautor Nicholas Sparks bringt mit immer neuen Dramen seine Leserinnen zum Weinen - anschließend mit Hollywoods Unterstützung das Kinopublikum. Der Experte punkto romantischer Geschichten ("Wie ein einziger Tag", "Das Leuchten der Stille"), enttäuscht mit seinem Erzählstoff auch dieses Mal nicht. Genau wie Jungschauspieler Zac Efron, der sich vom Teenie-Star zum Charakterdarsteller gewandelt hat.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...