The Invisibles - Die Unsichtbaren

Dokumentation/Drama, E 2007
Dokumentarfilm über Ärzte ohne Grenzen

Dokumentarfilm über Ärzte ohne Grenzen

Die "Unsichtbaren" sind jene Menschen, die von den Medien übersehen werden, und in Vergessenheit geraten. Und doch gibt gibt es jene, die sich um sie kümmern. Diesen "Engeln" ist der Film gewidmet. Wim Wenders' Dokumentarfilm zeigt den tapferen Einsatz der "Ärzte ohne Grenzen", die in den unterschiedlichsten Krisen- und Kriegsregionen Notleidende unterstützen.

Isabel Coixet setzt sich in einem filmischen "Brief an Nora" mit Opfer der Schlafkrankheit auseinander, von der in Südamerika 18 Millionen Menschen betroffen sind. Fernando León de Aranoa zeigt in seinem Beitrag das Elend der Kinder Ugandas. Mariano Barroso veranschaulicht den Gebrauch des pharmazeutischen Wirkstoffs Eflornithine in Afrika und in der Modemetropole Paris. Javier Corcuera behandelt in seinem Film die Auswirkung von Kriegstraumata. Wim Wenders begab sich in den Kongo, um den Zuseher die Massenvergewaltigungen während des Bürgerkriegs vor Augen zu führen.

Der Film entstand anlässlich des 20. Geburtstages der spanischen Sektion von "Ärzte ohne Grenzen". Die vom spanischen Schauspieler Javier Bardem produzierten Episoden wurden in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation fertig gestellt. Für den Beitrag auf der Berlinale machte Wim Wenders einen Dokumentarfilm daraus.

Wim Wenders machte sich lange Zeit Gedanken, um den passenden Filmtitel zu finden: "Ich habe mir natürlich schon Gedanken gemacht über den Titel. Und gerade in dem Fall von Gewalt gegen Frauen schien er mir besonders treffend. In Kabalo sind die Frauen so rechtlos und so ungeschützt, dass sie in gewisser Weise von der Männergesellschaft als unsichtbar empfunden wurden. Und viele dieser Frauen waren durch ihr Schicksal und die entsetzlichen Geschichten, die sie durchgemacht haben, fast wirklich zu unsichtbaren Menschen geworden."

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977