The Hills Have Eyes - Hügel der blutigen Augen

Drama/Horror, USA 2006
Modernes Remake eines Horrorklassikers

Modernes Remake eines Horrorklassikers

Der Horror-Klassiker "The Hills Have Eyes" (Hügel der blutigen Augen) aus dem Jahr 1977 wurde wieder zum Leben erweckt. Wes Craven ("Scream"), der bei dem Original Regie führte und das Drehbuch lieferte, fungierte nun als Co-Produzent. Die Regie überließ er dem Franzosen Alexandre Aja, der sich mit dem Horrorfilm "Haute Tension" profilierte.

Das Remake steht seinem Vorbild in nichts nach. Die siebenköpfige Familie Carter ist mitsamt ihren zwei Hunden auf dem Weg in den Urlaub. Mit ihrem komfortablen Wohnmobil reisen sie durch die kalifornische Wüste, als mitten in der Nacht das Fahrzeug zusammenbricht.

Aus heiterem Himmel wird die Familie von einer aggressiven Meute brutal angegriffen. Es handelt sich um degenerierte und deformierte Menschen, die Opfer eines nuklearen Unfalls geworden sind. Die Story von Ajas Film ist größtenteils die gleiche wie in Cravens Fassung, doch die heute möglichen Special Effects schaffen einen weitaus höheren Grad an Horror und Schrecken.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...