The Happening

Drama/Science Fiction, USA/IND 2008
Elliot und Julien sind auf der Flucht vor dem Bösen

Elliot und Julien sind auf der Flucht vor dem Bösen

M. Night Shyamalan ("The Sixth Sense", "Signs") erweist sich in seinem neuen Thriller "The Happening" einmal mehr als "Meister des Schreckens". Zuletzt war Shyamalans "Das Mädchen aus dem Wasser" im Kino zu sehen. In dem mysteriösen Film begehen Menschen massenweise und ohne ersichtlichen Grund Selbstmord. Der Film startet bezeichnenderweise am Freitag, den 13. in den heimischen Kinos.

Eine geheimnisvolle und tödliche Energie startet den apokalyptischen Angriff auf die Erde. Alles beginnt recht harmlos mit dem mysteriösen Verschwinden der Bienen. Doch folgt nach weiteren unerklärlichen Ereignissen die Evakuierung der US-Städte New York, Philadelphia und Boston. Doch es gibt kein Entfliehen, denn die unbekannte Bedrohung breitet sich über den gesamten Kontinent aus. Der Biologielehrer Elliot (Mark Wahlberg), der eine alles andere als glückliche Ehe mit Alma (Zooey Deschanel) führt, flüchtet mit seiner Frau und ihrem Freund Julian (John Leguizamo) vor der unsichtbaren Gewalt. Doch wohin sollen sie? Es scheint nirgends mehr sicher zu sein. Das Grauen erfasst nach der Reihe ganze Menschengruppen, die gezwungen werden, Selbstmord zu begehen. Doch Elliot gibt nicht auf...

Nach Meinung von Kritikern ist auch bei diesem Shyamalan-Film - wie schon in "Signs - Zeichen" - erkennbar, dass Alfred Hitchcock das Vorbild war. Er bebildert die Motive aber ungleich härter. Das Drehbuch zu dem Film stammt aus der Feder des talentierten Filmemachers indischer Herkunft. Shyamalan begibt sich diesmal - anderes als in seinen anderen Filmen - auf eine unbekannte Ebene des Schreckens. Seine Geschichte ist die einer Katastrophe unbekannter Ursache, die ohne jede Atempause unbarmherzig auf ihren dramatischen Höhepunkt zusteuert. Auch verzichtet er auf das überraschende Ende. Der klassische Kurzauftritt seitens Shyamalan fehlt jedoch nicht.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage