The Grudge - Der Fluch

Horror/Thriller, J/USA/D 2004
Sie ist verflucht, sie weiß es nur nicht

Sie ist verflucht, sie weiß es nur nicht

Wenn Hollywood die Kino-Traumfabrik ist, hat sich Japan einen Ruf als Albtraumfabrik erkämpft: Horror-Filme aus dem Land der aufgehenden Sonne oder deren Remakes wie "The Ring" üben auf westliche Zuschauer eine morbide Faszination aus. Der neueste Hit ist "The Grudge - Der Fluch".

Der Film kann mit einigen Stars aufwarten, wie z.B. Bill Pullman oder Sarah Michelle Gellar, die in der TV-Serie "Buffy" Dämonen und Vampire jagte. Doch diesmal trifft sie auf einen Spuk, der wesentlich bösartiger ist. Gellar spielt Karen, eine amerikanische Austauschstudentin in Tokio, die sich mit minimalsten Japanisch-Kenntnissen in der fremden Welt zurechtzufinden versucht - eine Art "Lost in Translation" mit Grusel-Faktor. Da sie in ihrem Studium auch soziale Dienste leisten muss, lässt sie sich zur Krankenpflegerin ausbilden und als eines Tages ihre Kollegin Yoko nicht zum Dienst erscheint, bekommt sie ihren ersten eigenen Hausauftrag bei einer Demenz-Kranken.

Der Zuschauer weiß bereits, dass Yoko in dem Haus etwas schlimmes zugestoßen sein muss, vermutlich von Geisterhand. Karen weiß es noch nicht und marschiert geradewegs in die Falle. Auf dem Haus scheint ein schrecklicher Fluch zu liegen, der jeden das Leben kostet, der mit ihm in Berührung kam.

"The Grudge" ist als Horror-Film mehr Hitchcock denn "Scream". Die Hauptrolle spielt die Angst. Die Angst vor der verschlossenen Tür, vor dem Geräusch hinter der Ecke, vor dem, was gleich passiert. Regisseur Takashi Shimizu, der auch das japanische Original drehte, gönnt dem Zuschauer kaum eine Atempause: Die Zeit, in der man sich zusammen mit den Filmfiguren zwischendurch mal sicher fühlen kann, ist denkbar knapp.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage