The Grey - Unter Wölfen

Action/Abenteuer, USA 2011
John Ottway (Neeson) bietet den Wölfen die Stirn

John Ottway (Neeson) bietet den Wölfen die Stirn

Liam Neeson scheint Gefallen an Actionrollen gefunden zu haben: Diese Woche auch in "Battleship" in den Kinos zu sehen, nimmt er es in "The Grey - unter Wölfen" in einer Gruppe Überlebender in der Wildnis Alaskas mit hungrigen Wölfen auf. Regisseur Joe Carnahan ("Das A-Team - Der Film") sind in seinem neuen Film eindrucksvolle Bilder des anarchischen Todeskampfes der Männer gelungen.

In "The Grey" soll John Ottway (Neeson) Mitarbeiter einer Ölbohrstation in der Wildnis Alaskas vor den Wölfen schützen. Da sieht man zu Beginn diesen Mann, der nicht dazu zugehören scheint und beinahe ein Einsiedler-Dasein führt. Dazwischen immer wieder Einblenden, wie er mit seiner verstorbenen Frau unter einem weißen Laken liegt, mit ihr spricht, einen Abschiedsbrief verfasst. Ottway begibt sich mit den anderen in einem Flugzeug zurück in die Zivilisation - und stürzt inmitten der weißen Hölle ab. Dort zwischen den Wrackteilen müssen die acht Überlebenden gegen Hunger und Kälte, die Angst und ihre Schmerzen kämpfen. Und dann taucht auch noch ein Rudel blutrünstiger Wölfe auf, das die Männer auf ihrer Suche nach Rettung verfolgt und immer wieder anfällt.

Regisseur Carnahans Film handelt von Männerfreundschaften und von unterschiedlichen Charakteren, die in dieser Ausnahmesituation aufeinandertreffen und von denen einer nach dem anderen den Wölfen oder der Wildnis zum Opfer fällt. "The Grey - Unter Wölfen" bleibt etwas unschlüssig, mittels handelsüblicher Schockeffekte dem Genre Tierhorror zu folgen oder doch lieber eine Metapher auf die Wölfe als dunkle Schatten des Mannes zu liefern, die als Geschöpfe der inneren Hölle zum finalen Endkampf Kreatur-Mensch antreten.

Mit grobkörniger Handkamera in teils extremen Nahaufnahmen nähert sich der Filmemacher seinen Figuren bei ihrem aussichtslosen Kampf. Dabei gelingen ihm mitunter berührende Momente.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage