The Future

Drama, D/USA 2011
Hilflosigkeit gegenüber der Zukunft

Hilflosigkeit gegenüber der Zukunft

Eine gewisse Hilflosigkeit gegenüber der Zukunft angesichts zu vieler Möglichkeiten im Leben porträtiert Miranda July in ihrem poetischen Drama "The Future". Der Streifen der US-amerikanischen Film- und Performancekünstlerin wurde im Wettbewerb der 61. Berlinale präsentiert.

Sophie und Jason sind ein Paar um die 30, das sich immer mehr fremd wird. Sie wohnen in einem kleinen Appartement in Los Angeles, verbringen die meiste Zeit damit, im Internet zu surfen und hassen ihre Jobs. Um der Tristesse des Alltags zu entkommen, wollen sie den verletzten Kater Pfötchen adoptieren. Erschrocken über die vor ihnen liegende Verantwortung und den Verlust ihrer Freiheit, treffen Sophie und Jason einige Entscheidungen, die ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen werden.

"The Future" ist ein sensibles und schräges Porträt der Generation 30+, das Miranda July ("Ich und du und alle, die wir kennen") hier vorlegt. Ihr Film besticht vor allem durch seine fantastischen und magischen Momente. Dass sie sowohl für Regie, Drehbuch und Hauptrolle verantwortlich zeichnet, brachte auch die Frage nach autobiografischen Zügen des Stoffs: "Ich habe nicht das Gleiche durchgemacht wie meine Hauptfigur, aber ich denke, es ist offensichtlich, dass wir vieles gemein haben", sagte July in einem Berlinale-Interview.

Kinotipps
Crawl

Crawl

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber - 5 Sterne undercover

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Kinotipps
Blinded by the Light

Blinded by the Light

Kinotipps
Good Boys

Good Boys