The End of the Neubacher Project

Dokumentation/ , A/NL 2006
Die Hochzeit der Großeltern

Die Hochzeit der Großeltern

Acht Jahre lang beschäftigte sich Marcus J. Carney mit der Frage, warum so vieles in seiner Familie unausgesprochen blieb. In "The End of the Neubacher Project" ging der Filmemacher mit einer Fülle von Fotos, Super 8-Material und sehr persönlichen dokumentarischen Bildern und Gesprächen der Frage nach, wie die noch verbliebene Familie mit den Geschehnissen des Nationalsozialismus umgeht.

Die Neubachers gehörten in der Umbruchphase vom Austrofaschismus zum Nationalsozialismus zur führenden politischen Schicht in Wien. Hermann Neubacher gehörte illegal der NS-Partei an und wurde bei der Machtübernahme der Nazis Bürgermeister von Wien. Eberhard Neubacher war Direktor des Lainzer Tiergarten. Was verdrängt wurde war beispielsweise etwa, was die Großmutter einer jüdischen Familie angetan hat, deren Geschäft sie in der Währingerstraße übernahm. Und auch die vielen Toten, welche die Familie gesehen oder durch Mitläuferschaft verantwortet haben.

Während der Dreharbeiten starb die Großmutter des Regisseurs, und seine Mutter erkrankte an Krebs. Der Filmemacher entdeckte daraufhin tiefere Verstrickungen und die angestrengte Vergangenheitsverdrängung einer Familie hochrangiger Nazis, die weder trauern noch mit Schuld umgehen kann.

Es ist ein Film über den "Morbus Austriacus", die österreichische Krankheit des Verdrängens und nicht trauern Könnens, die sich im Lauf des Filmens tatsächlich in der tödlich endenden Krebserkrankung von Carneys Mutter manifestiert. Montiert aus Archiv- und 260 Stunden gedrehtem Material, macht der Streifen Auswirkungen und Zusammenhänge des Verdrängens deutlich.

"The End of the Neubacher Project" erhielt deutschen Nachwuchspreis "First Steps Award" 2007 in der Sparte Dokumentarfilm ausgezeichnet. "

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...