The Amityville Horror

Horror/ , USA 2005
Der Film basiert auf wahren Tatsachen

Der Film basiert auf wahren Tatsachen

Remakes von Horrorfilmen sind momentan schwer in Mode. In diesem Fall legt Regisseur Andrew Douglas den Spukhaus-Thriller "The Amityville Horror" von 1979 neu auf. Das Gruselige daran: Der Film basiert auf wahren Tatsachen.

In "Amityville Horror" spielen Ryan Reynolds und Melissa George das Ehepaar George und Kathy Lutz, das mit seinen Kindern ein uraltes Haus beziehen. Sie wissen nicht, dass im Jahr zuvor ein gewisser Ronald DeFeo seine Eltern und vier Geschwister in dem Haus erschossen hat. Das Seltsame daran: Alle Opfer befanden sich zum Zeitpunkt der Tat in ihren Betten und schliefen. Wieso hörten sie dann die Schüsse nicht und versuchten zu fliehen? Als Ronald DeFeo vors Gericht gestellt wird, sagt er aus, dass er von unheimlichen Stimmen verfolgt wurde.

Das alles weiß die Familie Lutz jedoch nicht, als sie ins Haus zieht. Doch bald schleicht sich auch der Horror in ihre Familie ein. Machen die Geister der Ermordeten das Gebäude unsicher? Zunehmends verschlechtert sich die Beziehung des Paares in der Spukbude.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...