The Act Of Killing

Dokumentation/Krimi, DK/N/GB 2012
Massenmörder stellen ihre Morde nach

Massenmörder stellen ihre Morde nach

Filmemacher Joshua Oppenheimer widmet sich mit seinem dreistündigen Dokumentarepos der Abrechnung mit dem vergessenen Holocaust Indonesiens, wo der Mord an schätzungsweise bis zu drei Millionen Regimegegnern im Jahr 1965 bis heute weder geahndet noch aufgearbeitet wurde. Er bat einstige Täter, die oftmals von Hollywoodfilmen inspirierten Morde von einst zum besseren Verständnis nachzustellen.

Anwar Congo ist ein Massenmörder, Gangsterfilm-Fan und respektierter Bürger Indonesiens. Er spricht freimütig darüber, wie er bei der Hexenjagd auf Kommunisten 1965 und 1966 gefoltert und gemordet hat. Mit einer Drahtschlinge kriecht Anwar unter einen Tisch, ein Freund mimt das Opfer, das darauf festgeschnallt ist. Der Kopf ragt über die Tischkante, mit dem Gesicht nach oben. Das mit der Drahtschlinge - alles aus Gangsterfilmen, sagt Congo. Plötzlich ertönt der Ruf zum Gebet von der nahen Moschee. "Gebetszeit", ruft Congo und bricht die Demonstration ab. Anstand muss sein.

Mord und Anstand, Moral und Gewalt - Regisseur Joshua Oppenheimer zeigt mit dieser ungewöhnlichen Dokumentation, dass nichts schwarz und weiß ist und menschliche Abgründe erschreckend präsent sind, bis heute. In nüchterner Detailtreue ahmen die Männer ihre Foltermethoden nach. Oppenheimers Nähe zu den Protagonisten über mehrere Jahre hinweg ermöglicht eine surreale Studie über das Böse im Menschen.

In TV und Kino finden: Joshua Oppenheimer

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!