Tagebuch eines Skandals

Drama/ , GB 2006
Lehrerin Blanchett beim Sex mit einem Schüler ertappt

Lehrerin Blanchett beim Sex mit einem Schüler ertappt

Die kurz vor der Pensionierung stehende Lehrerin Barbara (Judi Dench) fühlt sich zu ihrer neuen Kollegin Sheba (Cate Blanchett) hingezogen. Als sie diese beim Liebesspiel mit einem 15-jährigen Schüler erwischt, beginnt Barbara, ihre heimliche Liebe unter Druck zu setzen. Regisseur Richard Eyre erzählt in diesem wendungsreichen Psycho-Thriller sensibel von einem Duell zweier ungleicher Frauen.

Barbara ist eine einsame Lesbe und in der Schule ein Drachen, der von den Jugendlichen nicht gemocht, aber respektiert wird. An ihre chronisch unterfinanzierte Londoner Schule kommt die schöne Kunstlehrerin Sheba. Die hat sofort Probleme, sich gegen die Schüler durchzusetzen. Barbara ist von der blonden Frau fasziniert, hilft ihr und wird prompt zum Essen eingeladen.

Im großbürgerlichen Ambiente trifft sie den 20 Jahre älteren Mann Shebas, die pubertierende Tochter und den leicht geistig behinderten Sohn. Sie glaubt an ihre Chance: Denn, so fragt sie sich, wie kann eine junge Frau in einem solchen Gefängnis glücklich sein? Und schreibt die Gedanken in ihrem Tagebuch auf.

Sheba legt die Verliebtheit der Kollegin als Freundschaft aus. Sie ist glücklich, nach über einem Jahrzehnt Erziehungsarbeit wieder in den Beruf zurückkehren zu können und erliegt dann tatsächlich den Avancen eines Teenagers. Jahre hätte sich niemand mehr so um sie bemüht, begründet sie die Faszination für den smarten Jüngling. Und noch nie in ihrem braven Leben habe sie etwas Verbotenes getan. Doch nachdem sie von Barbara erwischt wird, gerät sie zunehmend unter Druck. Sie kommt der Aufforderung, die Affäre zu beenden, nicht nach. Zwischen den Frauen entwickelt sich ein Psycho-Duell, bei dem beide weniger auf schrille, als vielmehr leise, bedrohliche Töne setzen.

Bei der Berlinale lief der Film außer Konkurrenz. Vor allem die Hauptdarstellerinnen, beide Oscar-Preisträgerinnen, erhielten viel Applaus. Beide können sich vielleicht am 25. Februar erneut über die begehrte Trophäe freuen: Dench ist als beste Hauptdarstellerin nominiert, Blanchett als beste Nebendarstellerin - beide für ihre Rollen in "Tagebuch eines Skandals".

Kinotipps
Madame Aurora und der Duft von Frühling

Madame Aurora und der Duft von Frühling

Authentische, humorvoll und berührend

Kinotipps
Der Himmel über Berlin

Der Himmel über Berlin

Kinotipps
Avengers: Infinity War

Avengers: Infinity War

Kinotipps
Early Man - Steinzeit bereit

Early Man - Steinzeit bereit

Kinotipps
Ghost Stories

Ghost Stories

Martin Freeman als zweifelnder Parapsychologe auf Geistersuche

Kinotipps
Saturday Night Fever

Saturday Night Fever

Der Klassiker mit John Travolta