Syriana

Drama/Thriller, USA 2005
George Clooney hat sich einige Pund angefuttert

George Clooney hat sich einige Pund angefuttert

Der amerikanische Geheimdienst ist gefährlich, agiert ungeschickt zwischen den Ölfeldern in der arabischen Welt und gehorcht korrupten Politikern: Der Polit-Thriller "Syriana" folgt zwar Stereotypen, ist aber vor allem deshalb spannend, weil die Kritik an der US-Regierung direkt aus Hollywood stammt. Regie führt Oscar-Preisträger Stephen Gaghan.

Produzent ist Steven Soderbergh, der zusammen mit dem Oscar-nominierten Protagonist George Clooney für das politisch engagierte, linksliberale Hollywood-Kino steht. Der vielschichtige, über zweistündige Film, wirft einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Ölgeschäfts. In mehreren Erzählsträngen werden die Ereignisse im Leben von Ölprinzen, Geschäftsleuten, Politikern und Arbeitern erzählt.

Clooney, der sich für die Rolle 35 Pfund anfutterte und einen Vollbart wachsen ließ, spielt den alternden CIA-Agenten Bob Barnes. Er will die Machenschaften von US-Behörden und Industrie aufdecken. Meist agiert er allein und hat die Illusion, für die Sicherheit seines Landes zu arbeiten. Seine Auftraggeber in den USA haben davon aber andere Vorstellungen. Barnes merkt erst spät, dass er von seinen Auftraggebern nur wie eine Schachfigur hin- und hergeschoben wird. Er gerät in eine Falle, muss Folter ertragen. Mit einer Zange werden ihm die Fingernägel gezogen, er bekommt Schläge ins schöne Gesicht.

Zeitgleich versucht der smarte Energie-Analyst Bryan Woodman (Matt Damon), zusammen mit dem Ölprinzen Nasir Reformen in einem arabischen Land ohne Namen voranzutreiben. Die durch das Ölgeschäft gewonnenen Millionen sollen sinnvoll in den Aufbau des kleinen Staates gesteckt werden, der aber noch von Nasirs Vater regiert wird. Der will aber lieber den korrupten Bruder als Nachfolger, ein Vasall der amerikanischen Ölindustrie.

Diese wird durch die texanische Ölfirmen Killen Oil und Connex sowie deren Manager repräsentiert, die eine Fusion anstreben. Ein Anwalt soll dafür sorgen, dass die amerikanische Regierung diesen Zusammenschluss auch genehmigt. Dafür muss aber belastendes Material verschwinden. Killen Oil kam unter mysteriösen Umständen an Förderrechte für begehrte Ölfelder in Kasachstan. Dabei muss Korruption eine Rolle gespielt haben...

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...