Sturm

Drama, D/DK/NL 2009
Nachwirkungen der Kriegsverbrechen im Visier

Nachwirkungen der Kriegsverbrechen im Visier

Hans-Christian Schmids "Sturm" beginnt mit idyllischen Bildern am Strand - doch der Vater, der hier mit seinen beiden Töchtern spielt, ist ein serbischer Kriegsverbrecher, der sich drei Jahre später vor dem Tribunal in Den Haag verantworten muss. Dort schwimmen der Anklägerin Hannah Maynard (Kerry Fox) langsam die Felle weg: ihr Zeuge wird der Falschaussage überführt und nimmt sich das Leben.

Die Zeit bis zum Prozessende läuft, und die Anklage gerät immer mehr unter Druck. Spannend wie einen Gerichtsthriller und beklemmend wie ein Nachkriegsdrama hat Schmid seine höchst politische Story inszeniert, angesiedelt inmitten des undurchsichtigen und bürokratischen EU- und Völkerrechts-Dschungels. Zur Gänze mit Handkamera gefilmt, entwickelt der Filmemacher wie schon in "Requiem" oder "Lichter" den für ihn typischen realistischen Look ganz nahe an seinen Schauspielern. Und er schafft es mit neugieriger Präzision und scharfer Beobachtungsgabe, das komplexe Themenfeld und die mühselige, kleinteilige Arbeit der Ankläger in einen packenden und berührenden Film zu verwandeln.

Hannah ist eine von 16 Anklägerinnen des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag, das kurz vor seiner Schließung steht. Viele Fälle sind jedoch noch nicht erledigt, bräuchten mehr Zeit - aber "Jugoslawien ist ein alter Hut", wie es im Film einmal heißt, UNO-Gelder für das Tribunal müssen hart erkämpft werden. Umso schlimmer trifft es Hannah, als sich im Prozess gegen (den fiktiven) Goran Duric (Drazen Kuhn) die Aussagen eines Zeugen als teilweise gelogen erweisen. Dass vieles eigentlich stimmt, spielt nun keine Rolle mehr, der Zeuge nimmt sich das Leben.

Die Arbeit von Hannah und ihrem jungen deutschen Assistenten (Alexander Fehling) beginnt wieder von vorne - und mit der Schwester des toten Zeugen tauchen neue Hintergründe und neue Details in dem Fall auf. Mira (Anamaria Marinca) hat sich seit dem Jugoslawien-Krieg ein neues Leben mit Mann und Kind in Deutschland aufgebaut - die Entscheidung nach Den Haag zu gehen, fällt ihr nicht leicht. Doch die Zeit drängt, die Bedrohung wächst - und Duric hat bereits beschlossen, sich nach seiner Freilassung für ein politisches Amt zu bewerben.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...

Kinotipps
Happy Deathday 2U

Happy Deathday 2U

Die hässlichen Babymasken kehren zurück – und Teenagerin Tree (Jessica Rothe) muss abermals ihren Tod in der Zeitschleife erleben