Stupeur et tremblements

Komödie/ , F/J 2003
Stupeur et tremblements

"Stupeur et tremblements" ist eine Komödie von Regisseur Alain Corneau. Es geht um die Hierarchien in einer Firma, um Mobbing und Intrigen, die eine ambitionierte Dolmetscherin zur Klofrau mutieren lassen. Bei diesem Film bleibt kein Auge trocken.

"Herr Haneda war Herrn Omochis Vorgesetzter, der Herr Saitos Vorgesetzter war, der Fräulein Moris Vorgesetzter war, der Fräulein Moris Vorgesetzter war, die meine Vorgesetzte war. Ich hingegen war niemandes Vorgesetzte. Man konnte die Dinge auch so ausdrücken. Ich stand unter Fräulein Moris Befehl, die unter Herrn Saitos Befehl stand und so weiter, wobei zu ergänzen ist, dass die Befehle auf ihrem Weg von oben nach unten die hierarchischen Ebenen überspringen konnte. Kurz, in der Firma Yuminoto stand ich unter jedermanns Befehl."

So beginnt die Geschichte von Amélie, einer belgischen Hochschulabsolventin, die sich dank ihrer Japanischkompetenz ein lang ersehntes Praktikum in einer tokyoter Firma erobert hat. Der Traumjob von der Übersetzerin entpuppt sich als die Hölle unter Buchhaltern. Intrigen und Obrigkeitshörigkeit lassen die ambitionierte Amélie zur Klofrau im 44. Stock werden.

Kinotipps
Hollywoodstar Jürgen Prochnow als griesgrämiger Leander

Kinotipp: Leanders letzte Reise

Hollywood-Star-besetztes Familiendrama

Kinotipps
Erste Kinohauptrolle für den Österreicher

Kinotipp: Baumschlager

Der trottelige Blauhelm polarisiert

Kinotipps
Suche nach dem Weg zu einem selbstbestimmten Leben

Kinotipp: Das Löwenmädchen

Die Geschichte von einem Mädchen mit Ganzkörperbehaarung

Kinotipps
Harter Kampf um Ninjago City

Filmtipp: The Lego Ninjago Movie

Wem dieser Streifen zu schnell ist, der ist zu alt :-)

Kinotipps
Alexandra Borbely beeindruckt im Berlinale-Sieger-Film

Filmtipp: Körper und Seele

Ungewöhnliche Love-Story

Kinotipps
Drei Frauen im Konflikt zwischen Tradition und Lebenslust

Filmtipp: Bar Bahar - In Between

Exklusiv im Wiener Gartenbaukino