Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben

Action/Krimi, USA 2013
Vater und Sohn räumen in Moskau auf

Vater und Sohn räumen in Moskau auf

25 Jahre sind verstrichen, aber John McClane will es noch einmal wissen. Die Rolle des New Yorker Polizisten aus den "Stirb Langsam"-Filmen machte Bruce Willis zum Weltstar. 1988 startete der erste Teil in die Kinos. Nun läuft die fünfte Folge: "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" (Originaltitel: "A Good Day To Die Hard") an.

John McClane mag zwar ein guter Cop sein, als Familienmensch dürfte er jedoch ein totaler Versager sein. In Teil eins und drei versuchte er seine Ehe zu retten, im vierten Teil "Stirb langsam 4.0" ist McClane geschieden und seine Tochter Lucy trägt den Mädchennamen ihrer Mutter Gennero. Und Sohn Jack ist im aktuellen Teil "Ein guter Tag zum Sterben" auch nicht sonderlich gut auf seinen Erzeuger zu sprechen. Doch wie bei Lucy wird sich das auch bei Jack nach vielen Schießereien das Vater-Kind-Verhältnis explosionsartig entkrampfen.

John McClane gerät im fünften Teil der "Stirb langsam"-Saga diesmal in Moskau zwischen die Fronten. Dort sitzt sein Sohn Jack (Jai Courtney) im Gefängnis. McClane will seinen Sohn frei bekommen. Was er allerdings nicht weiß: Sohn Jack ist beim CIA und hat es auf einen russischen Terroristenführer abgesehen. Vater und Sohn verstehen sich nicht allzu gut, entdecken aber überraschende Gemeinsamkeiten, als es mit vereinten Kräften gegen Kriminelle, Terroristen und eine militärische Verschwörung geht. Zwischen Feuergefechten, Explosionen und Verfolgungsjagden mischt auch der deutsche Schauspieler Sebastian Koch in der Rolle eines Russen mit.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Harri Pinter, Drecksau

Bevor die dritte ORF-Stadtkomödie 2018 ins Fernsehen kommt, startet "Harri Pinter, Drecksau" in Kärnten und Osttirol im Kino. ...

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Schneemann

Eine junge Mutter verschwindet mitten in der Nacht spurlos, während die kleine Tochter schläft und der Ehemann unterwegs ist. ...

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Träum was Schönes!

Im italienischen Original trägt "Träum was Schönes!", der 2016 die Directors' Fortnight der Filmfestspiele von Cannes eröffnen ...

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses

Kinotipps
Ein neuer Superheld - und das in Unterhosen

Kino-Tipp: Captain Underpants

Ein neuer Superheld in Feinripp