St. Pölten lädt zu Film- und Kulturfestival

Das St. Pöltner Film- und Kulturfestival öffnet am 26. Juli auf dem Rathausplatz seine Pforten. Neben "Kult-Streifen" wie "Chungking Express", "Cyclo" und "Very Bad Things" werden auch Live-acts und Clubbings zur Unterhaltung beitragen. ****

Einen "feurigen" Auftakt bildet am 27. Juli - zur offiziellen Eröffnung - die "Latino Night" mit der Kult-Dokumentation "Buena Vista Social Club". "Film ab" heißt es täglich außer Sonntag um jeweils 21.00 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgen 20 Gastronomiestände, die Köstlichkeiten aus verschiedenen Nationen anbieten. Zum 15-jährigen Jubiläum der Stadtzeitung am 3. August sorgen die Gruppen "Saints Collection" und "Chris Heart & die Zärtlichen Chaoten" für musikalische Unterhaltung. Zu "Interaktiv Live" lädt Radio PL1 am 17. August. Für das jüngere Publikum werden an drei Tagen (28. Juli, 3. und 11. August) in den Stadtsälen Clubbings veranstaltet, während besondere Leckerbissen am 1. und 2. September auf Opernfreunde warten: "Nabucco" und "Don Carlos" werden live aus der Wiener Staatsoper übertragen.

INFO: Film- und Kulturfestival St. Pölten: Vom 26. Juli bis 2. September, Rathausplatz St. Pölten. Weitere Informationen im Internet unter

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max