Sounds of Naples

Dokumentation/ , NL 2005
Neapel aus Sicht seiner Bewohner

Neapel aus Sicht seiner Bewohner

Der unvergleichliche Glanz Neapels, gelegen im Schatten eines Vulkans, in einer unvergleichlichen Meeresbucht, inspirierte Goethe zu seinem berühmten Zitat: "Neapel sehen und sterben". Aber Neapel hat auch eine andere, schwierigere Seite, wie der niederländische Regisseur Vincent Monnikendam in seiner Doku "Sounds of Naples" zeigt.

Neben all dem Glanz, der noch aus der Zeit stammt, als Neapel größten politischen und sozialen Einfluss besaß, findet man auch bitterste Armut und Widrigkeiten. Monnikendam taucht ein in eine Welt der Seitenstraßen und kleinen Gässchen, wo kaum helles Taglicht zu finden ist, wo eine Welt der leidenschaftlichen Dramen und der Frivolitäten die alte Stadt in ihren Bann zieht.

Kernstück des Films ist das berühmte Gemälde "Die sieben Werke der Barmherzigkeit" von Caravaggio, dem Meister des Zwielichts, des Hell-Dunklen. Um dieses Altarbild aus dem Jahre 1607, seinen Schöpfer und seine edlen Auftraggeber ranken sich bis zum heutigen Tag neapolitanische Mythen und Legenden von Freud und Leid und fügen sich zu einem farbenprächtigen Gemälde zusammen.

Protagonisten von Souls of Naples sind Pietro Gargano, Chefredakteur der Zeitung "Il Mattino" und großer Kenner der Stadtgeschichte, und Paolo Leonetti, ehemals Leiter der Pio Monte della Misericordia und Spross einer Adelsfamilie. Der transsexuelle Gianni erzielt sein mageres Einkommen mit dem Verkauf von Lotterielosen; und Pina stellt trendige Handtaschen in einer kleinen Kellerfabrik her und erzählt über ihr schwieriges Leben. Die russische Malerin Natalia Tsarkova versucht in ihren eigenen Werken das Wesen des clair-obscure Caravaggios, den sie bewundert, zu erklären: für sie sind die kräftigen Lichtkontraste die Symbole für das Überleben, für Gott und Teufel, für Leben und Tod.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“