Sommerkino in der Wiener Arena

"Kotsch": obersteirische Slacker-Komödie

"Kotsch": obersteirische Slacker-Komödie

Auf der Wiese der Wiener Arena startet ab 23. Juli die Sommerkino-Saison. Bis Ende August laufen hier eine Reihe von Open-Air-Vorführungen zwischen Unterhaltung und politischem Anspruch. Eröffnet wird der Reigen mit der Low-Budget-Komödie "Kotsch".

Bei der Diagonale hatte "Kotsch" heuer vor ausverkauftem Haus Premiere - so voll hätte es der Wirt, bei dem die vier Fohnsdorfer Früchtchen Alfi, Boris, Chris und Dalli ihre Abende versaufen. Die Hauptrollen in der obersteirischen Slacker-Komödie spielen die bekannten Schauspieler vom Grazer Theater am Bahnhof, Christoph Theußl, Michael Ostrowski, Andreas Kiendl und Michael Fuith.

Neben "Kotsch" laufen in den nächsten Wochen in der Arena unter anderem die iranische Komödie "Off Side", um Frauen, die trotz Verbotes ein Fußballspiel besuchen wollen und "No Name City", die witzige Doku über die gleichnamige Western-Erlebnisstadt in Niederösterreich. Den Abschluss macht am 31. August die Kino-Premiere von "Mulatschag Deluxe", eine Collage aus fernseherprobten Kurzfilmen und Special Appearances etwa von Stefan Weber oder den Leningrad Cowboys.

Kinotipps
Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Kinotipp: Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Jack Black und Cate Blanchett in einem witzigen Fantasy-Abenteuer

Kinotipps
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Top-besetztes Drama!

Kinotipps
Pettersson und Findus - Findus zieht um

Pettersson und Findus - Findus zieht um

Der sprechende Kater wird nun erwachsen

Kinotipps
Gundermann

Gundermann

Über den singenden Baggerfahrer, der ein Stasi-Spitzel war

Kinotipps
Uncle Drew

Uncle Drew

Opa Drew will noch mal zu den Körben

Kinotipps
The Rider

The Rider

Vielprämiertes Porträt eines Pferdeliebhabers