Sommer der Gaukler

D 2011
Zwischen Heimatfilm und Weltentheater

Zwischen Heimatfilm und Weltentheater

Der Film "Sommer der Gaukler" versetzt den Zuseher nach Bozen im Jahr 1780. Unter der Regie von Marcus H. Rosenmüller, der für die Komödie "Wer früher stirbt, ist länger tot" mehrfach ausgezeichnet wurde, spielen in den Hauptrollen Max von Thun ("Kronprinz Rudolf") und Lisa Maria Potthoff ("Tatort").

In Rosenmüllers Komödie aus dem Jahr 2011 prallen - wie auch schon in "Sommer in Orange"- Welten aufeinander. Diesmal findet der "Culture Clash" im Jahr 1780 statt, als eine Theatergruppe unter der Leitung von Emmanuel Schikaneder auf dem Weg nach Salzburg in einem Bergbauerndorf hängenbleibt. Die Geschichte basiert auf Robert Hültners gleichnamigen Tatsachen-Roman.

Auf dem Weg nach Salzburg bleibt die Theatertruppe um Emanuel Schikaneder (Max von Thun) mangels Spielerlaubnis in einem kargen Bergdorf vor der österreichischen Grenze hängen. Dort eskaliert gerade ein Streit zwischen dem Bergwerksbesitzer Paccoli (Erwin Steinhauer) und den revoltierenden Bergarbeitern, in dem Schikaneder schnell die Basis für sein neues Stück entdeckt. Doch nicht nur die Bergarbeiter, sondern auch Schikaneders Ensemble geht wenig später auf die Barrikaden. Eine kurzfristig anberaumte Freilichtaufführung der Truppe führt zu heftigen Turbulenzen.

Kinotipps
Die Hochzeit

Die Hochzeit [KINOTIPP]

Drei Paare und jede Menge Turbulenzen!

Kinotipps
Anders essen - Das Experiment

Anders essen – Das Experiment [KINOTIPP]

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich?

Kinotipps
Miles Davis: Birth of the Cool

Miles Davis: Birth of the Cool [KINOTIPP]

Stanley Nelson Jr. porträtiert den einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts

Kinotipps
Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Viva The Underdogs – A Parkway Drive Film [KINOTIPP]

Die Geschichte der australischen Metalcore-Band Parkway Drive auf der Kinoleinwand

Kinotipps
Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums [KINOTIPP]

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit

Kinotipps
Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben [KINOTIPP]

Terrence Malick erzählt die Geschichte des heldenhaften österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigerte, für die ...