So ist Paris

Komödie/Drama, F 2008
Elise sorgt sich um ihren Bruder

Elise sorgt sich um ihren Bruder

Paris ist unfassbar schön, aufregend, lebendig, hässlich, abstoßend, bedrohlich. Sehnsuchtsziel für die einen und unerträglicher Alltag für die anderen. Zwischen Eiffelturm und Gemüsemarkt, Modenschau und Einwandererelend hat der französische Regisseur Cédric Klapisch seinen neuen Film angesiedelt, in dem er die Lebenswege verschiedener Menschen verfolgt.

Romain Duris als herzkranker ehemaliger Tänzer Pierre und Juliette Binoche als dessen alleinerziehende Schwester Elise stehen im Mittelpunkt der Episodengeschichte. Pierre kann nur mehr eine Herztransplantation retten. Als Elise davon erfährt, zieht sie sofort mit ihren Kindern bei ihrem Bruder ein, und kümmert sich hingebungsvoll um ihn - nicht zuletzt, um sich nicht mit den eigenen Gefühlen auseinandersetzen zu müssen.

Drumherum stehen weitere Schicksale, die Klapisch aufgreift und erzählt: Ein alternder Geschichtsprofessor (Fabrice Luchini), der sich in eine Studentin (Mélanie Laurent) verliebt hat, eine reiche junge Schönheit aus der Oberschicht, ein Flüchtling aus Kamerun und die Händler eines typischen Pariser Marktes.  Die einzelnen Geschichten werfen einen ironisch-liebevollen Blick auf die Protagonisten und decken mit viel Humor ihre Schwachstellen und Eigenheiten auf. Erst gegen Ende wird die Verknüpfungen der einzelnen Figuren deutlich.


"So ist Paris" ist eine Klapischs' Liebeserklärung an seine Geburtsstadt, die romantische Metropole an der Seine.

Kinotipps
MET im Kino: La Bohème

MET im Kino: La Bohème

Kinotipps
Erik & Erika

Erik & Erika

Kinotipps
Die Grundschullehrerin

Die Grundschullehrerin

Kinotipps
Mein Stottern

Mein Stottern

Der Film ‚The King's Speech‘ reißt bei Birgit alte Wunden auf. Dann beginnt sie, an ihrem Stottern zu arbeiten.

Kinotipps
Heilstätten

Heilstätten

Deutscher Horror um YouTuber, die Jagd auf Übernatürliches machen

Kinotipps
Die Verlegerin

Die Verlegerin

Dramatischer Tatsachen-Bericht über den ersten „Leak“ der Pressegeschichte