Sleep Tight

Horror, E 2011
César beobachtet seine Nachbarn ganz genau

César beobachtet seine Nachbarn ganz genau

Mit Mietshäusern kennt sich der spanische Regisseur Jaum Balaguero aus. In "[Rec]" (2007) ließ er ein ganzes Haus hermetisch abschotten und die Bewohner darin mit einer Zombie-Epidemie kämpfen. In seinem aktuellen Thriller "Sleep Tight" konfrontiert Balaguero die Mieter eines Hauses wieder mit dem Bösen - nur diesmal versteckt es sich hinter der Fassade des Hausmeisters Cesar.

Hausmeister Cesar (gespielt vom mehrfach preisgekrönten Schauspieler Luis Tosar) fällt eigentlich niemandem in dem Haus irgendwo in Barcelona so wirklich auf. Freundlich und unterwürfig verrichtet er seine Aufgaben. Doch die Fassade täuscht, denn Cesar ist ein äußerst genauer Beobachter. Und er hat nicht im Mindesten das Wohlergehen seiner Anvertrauten im Sinn. Im Gegenteil: Cesar sieht es als eine primäre Aufgabe, all seine Mitmenschen ebenso unglücklich zu machen, wie er selbst ist. Bei manchen braucht es auch nicht viel, aber an der lebensbejahenden Tänzerin Clara scheint Cesar sich die Zähne auszubeißen. Ihre fröhliche Art steigert den Zorn des Hausmeisters nur noch mehr. Schließlich dringt er in ihre Wohnung ein und versteckt sich in den Nächten unter ihrem Bett, schickt sie mittels Chemie in einen tiefen Schlaf und fällt über sie her. Nebenbei platziert er kleine Portionen Gift in ihren Kosmetikprodukten.

Als einzige, die sich Cesar auf seinem Vernichtungsfeldzug in den Weg stellt, erweist sich die kleine Ursula, die mit ihrer Familie in dem Haus wohnt. Das durchtriebene Mädchen merkt schnell, dass mit dem Hauswart etwas nicht stimmt - was sie nicht daran hindert, sich auf zwielichtige Geschäfte mit ihm einzulassen.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977