Six Million And One

Dokumentation, IL/A/D/USA 2011
Der Familien- und Zeitgeschichte auf der Spur

Der Familien- und Zeitgeschichte auf der Spur

Mit einem bedrückenden Teil seiner Familiengeschichte beschäftigt sich David Fisher in der israelisch-österreichisch-deutschen Koproduktion "Six Million And One". Nach dem Tod seines Vaters, der den Holocaust in den KZs Mauthausen und Gusen überlebte, findet der Filmemacher dessen beklemmende Memoiren. Darin schildert Joseph Fisher die grausame Zeit, die er im Zweiten Weltkrieg miterlebt hat.

Sein Sohn David begibt sich in der Dokumentation mit seinen Geschwistern auf eine befreiende Vergangenheitsreise. Es ist ein ungewöhnlicher und persönlicher Zugang, den der israelische Filmemacher hier wählt. Einerseits werden etwa zu alten Familienfotos oder zu Aufnahmen der Konzentrationslager aus dem Off die Memoiren vorgetragen, andererseits sieht man die erwachsenen Geschwister scherzend im Auto. "Six Million And One" (Kinostart: 11. Mai) ist alles andere als ein gewöhnlicher Film über den Holocaust.

Kinotipps
Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Kinotipp: Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Jack Black und Cate Blanchett in einem witzigen Fantasy-Abenteuer

Kinotipps
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Top-besetztes Drama!

Kinotipps
Pettersson und Findus - Findus zieht um

Pettersson und Findus - Findus zieht um

Der sprechende Kater wird nun erwachsen

Kinotipps
Gundermann

Gundermann

Über den singenden Baggerfahrer, der ein Stasi-Spitzel war

Kinotipps
Uncle Drew

Uncle Drew

Opa Drew will noch mal zu den Körben

Kinotipps
The Rider

The Rider

Vielprämiertes Porträt eines Pferdeliebhabers