Sinister 2

Horror, USA 2015

Kinder werden von Dämonen abgerichtet

Die Bedrohung kommt aus der eigenen Familie. Auf diese Drehbuch-Rezeptur setzen immer mal wieder Hollywood-Filmemacher, wenn sie den Nervenkitzel ihrer Gruselschocker hoch dosieren wollen. Jack Nicholson etwa griff in "Shining" als wahnsinniger Vater zur Axt, Robert De Niro meuchelte in "Hide & Seek" seine Ehefrau und bedrohte seine kleine Tochter.

In der Horrofilm-Reihe "Sinister" ist es die Kindergeneration, die den übrigen Familienmitgliedern nach dem Leben trachtet. Vor drei Jahren war der erste Teil mit Hollywoodstar Ethan Hawke eine Überraschung an der Kinokasse, nun kommt der zweite Teil in unsere Kinos.

Hawke ist nicht mehr dabei, starb er doch den Filmtod - gemeuchelt durch die eigene Tochter. Die wiederum war von einem unheimlichen Dämon zur diabolischen Vollstreckerin abgerichtet worden. Im zweiten "Sinister"-Part ist das Schema ähnlich: Ein Kind gerät unter den Einfluss des Dämons, eine Erwachsene - diesmal die Mutter - erkennt die Bedrohung zu spät. Hinzu kommt diesmal ein Privatermittler, der den mysteriösen Familientod von Teil eins aufklären will und dabei die Wege der alleinerziehenden Mutter und deren Zwillingssöhnen kreuzt.

Knarrender Flur, tropfendes Wasser, wie von Geisterhand umherfliegende Gegenstände - die Gruseleffekte in den dunklen Räumen sind altbewährt. Begleitet von schrillen Lauten erscheint urplötzlich der Dämon. Die beiden Söhne gesellen sich nachts zu einer Horde kindlicher Geister, um gemeinsam alte Super-8-Filme zu schauen. Diese Filme im Film zeigen, wie Familien zunächst harmonisch beisammen sind und dann grausam umgebracht werden: Sie werden ertränkt oder verenden an Stromschlägen. Das Schicksal dieser Familien droht auch der Kleinfamilie der alleinerziehenden Mutter.

Kinotipps
Nope

Nope

Kinotipps
DC League of Super-Pets

DC League of Super-Pets

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel