Silent Hill

Drama/Horror, J/USA/F 2006
"Silent Hill": Grusliges Unfallszenario

"Silent Hill": Grusliges Unfallszenario

Der französische Schock-Spezialist Christophe Gans ("Pakt der Wölfe", 2001) liefert mit der Verfilmung eines Videospiels zum ersten Mal eine Arbeit für den außereuropäischen Markt ab. Für das Drehbuch verpflichtete er Oscar-Preisträger Roger Avary ("Pulp Fiction"), einen weiteren Spezialist für Grusel-Elemente.

Rose (Radha Mitchell) macht sich mit ihrer unheilbar kranken Tochter Sharon (Jodelle Ferland) auf den Weg zu einem Wunderheiler, obwohl ihr Mann (Sean Bean) dagegen ist. Auf dem Weg haben Mutter und Tochter kurz vor der verlassenen Stadt Silent Hill einen Unfall, und Sharon verschwindet spurlos. Roses Suche inszenierte Gans als spannungsreiche Reise in innere menschliche Ängste, bei der viel Zeit bis zum ersten Blutstropfen vergeht.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Filmtipp: Harri Pinter, Drecksau

ORF-Stadtkomödie rund um einen ehemaligen Eishockey-Star

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Neu im Kino: Geostorm

Gerard Butler, Ed Harris und Andy Garcia inmitten einer Wetterkatastrophe

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses