Sieben verdammt lange Tage

Komödie, USA 2014
Judd versucht, sein Leben auf die Reihe zu kriegen

Judd versucht, sein Leben auf die Reihe zu kriegen

Vier Geschwister und ein Todesfall: In dieser amüsanten Komödie beharken sich drei Brüder und eine Schwester unter der Oberaufsicht ihrer zickigen Alpha-Mutter: Shawn Levys Komödie "Sieben verdammt lange Tage" ist ein kurzweiliger Ensemblefilm. Mit Jason Bateman, Tina Fey und Altstar Jane Fonda.

Es gibt Augenblicke im Leben, da weiß man sofort, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor. Einen solchen Schicksalsmoment erlebt auch Judd Altman (Jason Bateman), als er seine Frau mit seinem Chef im Bett erwischt. Die Beziehung mit dem eitlen Radiomoderator läuft bereits seit einem Jahr. Jason ist total entgeistert und fällt in ein tiefes Loch.

Ein paar Tage später stirbt dann auch noch sein Vater und die weit verstreut lebende Familie trifft sich im Elternhaus. Für Judd die Chance, während sieben turbulenter Tage mit seinen drei Geschwistern und der immer noch erstaunlich lebenslustigen Mutter Hillary (Fonda) langsam wieder aus seinem Loch hervorzukrabbeln. In der Familie Altman wird sich nichts geschenkt. Die neuesten Schönheits-OPs von Mutter Hillary, einer erfolgreichen Autorin, werden gnadenlos kommentiert, während die Witwe im Kreis der dezent trauernden Verwandtschaft von der Manneskraft ihres verstorbenen Gatten schwärmt.

Überhaupt ist die Alpha-Mutter kein Unschuldslamm. Früher plünderte sie die Tagebücher ihrer Tochter Wendy ("30 Rock"-Komikerin Tina Fey) schamlos für ihre eigenen Werke. Doch irgendwie hat Wendy trotzdem keinen bleibenden Schaden genommen, auch wenn ihre Ehe eher nach Routine aussieht und sie immer noch einer alter Liebe nachhängt. Jeder hat eben sein Päckchen zu tragen. Wendys Bruder Philip (Adam Driver) hingegen entpuppt sich als liebenswerter Chaot, der vor allem eine große Klappe hat, während Bruder Paul (Corey Stoll) sich sehr schwer damit tut, dass seine Ehe bisher kinderlos geblieben ist.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage