Shaun das Schaf - der Film

Abenteuer/Komödie, GB/F 2015
Shaun und Freunde suchen den vermissten Farmer

Shaun und Freunde suchen den vermissten Farmer

"Shaun das Schaf - der Film" startet in Österreich, und es wäre doch gelacht, wenn die Fans der liebenswerten Plastilin-Welten aus den Aardman Trickfilmstudios nicht in Scharen die Kinos stürmten. Zumal es das Abenteuer wirklich in sich hat: Schaf Shaun, Hund Bitzer und ihre Freunde verschlägt es nämlich in "The Big City".

Dabei beginnt die Geschichte nach einem entzückenden Rückblick in die guten alten Tage, in denen der Bauer und seine Tiere jung, lebenslustig und vor allem ein Herz und eine Seele waren, harmlos, geradezu routiniert. So stressig ist der ländliche Arbeits-Alltag für alle, dass sie ziemlich genervt und müde wirken. Shaun hat die rettende Idee: Die Herde braucht ein bisschen Auszeit. Die Schafe lassen den Bauern Schäfchen zählen und in tiefen Schlaf fallen, verfrachten ihn in einen alten Wohnwagen, lenken den pflichtbewussten, aber etwas einfältigen Hund ab, und genießen anschließend den so eroberten Ferientag in vollen Zügen.

Das erinnert freilich alles an die kurzen "Shaun"-Folgen der TV-Serie, die das schlaue Schaf nach seinem Erstauftritt in "Wallace & Gromit - Unter Schafen" (1996 Oscar-Sieger in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm") bekommen hat. Ein wenig beginnt man nach ein paar Minuten zu zweifeln, ob der in Stop-Motion gedrehte Knet-Spaß, in dem Sprache grundsätzlich nur als universell (un)verständliches, genuscheltes Kauderwelsch vorkommt, auch wirklich ganze 85 Minuten trägt.

Doch da kommt mit dem Wohnwagen auch das Abenteuer erst so richtig ins Rollen und nimmt rasch Fahrt auf. Den schlafenden Bauern verschlägt es nämlich direkt in die Großstadt, wo er sich wohl auch ohne den schmerzhaften Aufprall, der ihm das Gedächtnis raubt, nur schwer zurecht gefunden hätte. Doch die Tiere lassen ihren Herrn nicht im Stich und schon bald kämpft sich nicht nur Bitzer, sondern auch die ganze wollige Horde durch den Großstadtdschungel.

Was sie alle auf der Suche nach dem Bauern, der unterdessen mit seinem jahrelang an den Schafen trainierten Maschinenhaarschnitt eine rasante Karriere als Starfriseur hinlegt, erleben, treibt einem in "Shaun das Schaf - Der Film" (Regie und Drehbuch: Richard Starzak und Mark Burton) immer wieder die Lachtränen in die Augen.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977