Servus Ishq

A 2014
Bollywood-Musical meets Austroromanze

Bollywood-Musical meets Austroromanze

Regisseur, Schauspieler und Drehbuchschreiber Sandeep Kumar hat ein Faible für seine Wahlheimat Österreich und betreibt seit einigen Jahren die Verschmelzung von Bollywood mit dem Austrofilm. Nach "Kesariya Balam - Liebe ohne Grenzen" 2010 legt er nun mit "Servus Ishq" nach.

Die junge Inderin Maya reist nach Österreich, um die Urne ihrer österreichisch-stämmigen Großmutter in Mariazell beizusetzen. Auf der Spurensuche nach den Wurzeln ihrer geliebten Oma kreuzen sich Mayas Wege mit dem ortsansässigen Inder Jay, der sich in sie verliebt, jedoch noch schwer an seiner verflossenen Liebe trägt. Obwohl Maya in Indien einem anderen Mann versprochen ist, erwidert sie Jays Gefühle und steht in der Mischung aus Bollywood-Musical und Austroromanze schließlich vor der größten Entscheidung ihres Lebens.

Der von Josef Aichholzer ("Die Fälscher") koproduzierte Streifen kann mit einer für sein Genre nicht unwesentlichen Qualität aufwarten: Die Lieder, die mit Ausnahme des Abspanns praktisch choreografiefrei präsentiert werden, stünden jeder Bollywood-Großproduktion gut zu Gesicht.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977