Seeing Voices

Dokumentation, A 2016

Eine faszinierende Doku über rein visuelle Kommunikation

Dariusz Kowalskis faszinierende Doku über rein visuelle Kommunikation entführt in die Welt der Gehörlosen.

In Österreich leben etwa 10.000 gehörbeeinträchtigte Menschen. Österreich ist einer von nur vier europäischen Staaten, in denen die Gebärdensprache ÖGS in der Verfassung anerkannt ist. Und trotzdem sind wir von Chancengleichheit noch weit entfernt, was – wie so oft – vor allem an mangelnden Bildungsschancen liegt: Nur etwa 0.5% der Gehörbeeinträchtigten hierzulande haben die Matura, doch Gehörlosigkeit ist kein Defizit, erzählen die Protagonisten dieser mitreißenden Doku, die Welt der Gehörlosen ist nicht kleiner als die der Hörenden. Sie ist nur ein wenig anders.

Die faszinierende Welt der Zeichensprache

Vom Säugling bis zur Parlamentsabgeordneten reicht das Spektrum der Protagonisten dieses Films: Der Dokumentarfilmer Dariusz Kowalski schuf mit ‚Seeing Voices‘ ein faszinierendes Porträt einer Community, die sich oft im wahrsten Sinne des Wortes schwer damit tut, sich in der Gesellschaft Gehör zu verschaffen – und zeigt gleichzeitig die reichhaltige Kultur des Erlebens, die sich jenseits der Akustik entwickelt.

So lernen die Zuseher beispielsweise den jungen Emil kennen. Im Säuglingsalter legt eine ärztliche Untersuchung den Verdacht nahe, dass der Kleine gehörlos ist. Doch die Eltern reagieren gelassen, und lernen mit ihrem Kind die Gebärdensprache. Auch die junge Ayse, die bei der Berufsorientierung mehr Selbstbewusstsein erlangen will, hatte es nicht immer leicht im Leben. Sie wurde von einem Lehrer geschlagen, weil sie sich nicht mitteilen konnte.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer