See You Soon Again

Dokumentation, USA/A 2011
Leo Bretholz erzählt seine Geschichte den Schülern

Leo Bretholz erzählt seine Geschichte den Schülern

Lukas Stepanik und Bernadette Wegenstein haben mit "See You Soon Again" eine feinfühlige Dokumentation über zwei Holocaust-Überlebende und ihr Engagement an amerikanischen Schulen gegen das Vergessen geschaffen.

Bluma Shapiro und Leo Bretholz haben den Holocaust überlebt und einen Weg gefunden, mit dem unvorstellbaren Grauen umzugehen: Sie besuchen Schulen in der Stadt Baltimore (US-Bundesstaat Maryland), die nach dem Ende des Schreckensregime zu ihrer neuen Heimat wurde. In den Schulen erzählen sie jungen Menschen von ihrer Leidensgeschichte im Nationalsozialismus.

Bluma Shapiro, geboren 1923 in Bialystok, Polen, wurde 1945, zwei Jahre nach ihrer Inhaftierung, aus dem Vernichtungslager Auschwitz befreit und wanderte ein paar Jahre später in die Vereinigten Staaten aus. Leo Bretholz wurde 1921 in Wien geboren und emigrierte nach jahrelanger Flucht vor den Nazis schließlich 1947 in die USA. Seit den 1960er Jahren erzählen die beiden ihre Geschichte an Baltimores Schulen.

"See you soon again" ist ein Film über Gewinn und Verlust, über Tod, Vertreibung und Trauma, aber auch über das Leben. Stepanik und Wegenstein zeigen auf, wie wichtig es ist, das Geschehene an die jüngere Generation weiterzugeben, um nicht zu vergessen.

Kinotipps
Sicario 2

Sicario 2

Benicio Del Toro und Josh Brolin im brutalen Drogenkrieg

Kinotipps
Time Trial - Die Letzten Rennen des David Millar

Time Trial - Die Letzten Rennen des David Millar

Intimer Einblick in das Leben eines Radrennfahrers am Ende seiner Karriere

Kinotipps
Love, Cecil

Love, Cecil

Doku über den ikonischen Fotografen Cecil Beaton

Kinotipps
303

303

Langsame Annäherung zweier junger Menschen als Roadmovie

Kinotipps
Clash

Clash

Ägypten 2013: zwischen actiongeladenem Drama und absurder Farce

Kinotipps
Mamma Mia! Here We Go Again

Mamma Mia! Here We Go Again

Beschwingte und emotionale Fortsetzung des Musical-Hits ‚Mamma Mia!‘