Schutzengel

Thriller, D 2012
Til Schweiger als ehemaliger Elitesoldat Max

Til Schweiger als ehemaliger Elitesoldat Max

Nach romantischen Komödien wie "Keinohrhasen", "Zweiohrküken" und "Kokowääh" greift Til Schweiger nun zur Waffe: In "Schutzengel" verkörpert er einen ehemaligen Elitesoldaten, der in einem Schutzprogramm für die Sicherheit einer Zeugin in einem Mordfall sorgen soll. An der Seite von Schweiger spielen dessen Tochter Luna sowie Moritz Bleibtreu und Heiner Lauterbach.

Hauptfigur des Films ist Max, ein ehemaliger Elitesoldat (Schweiger), der in einem Schutzprogramm für die Sicherheit von Kronzeugen sorgen soll. Sein neuer Auftrag ist die 15-jährige Vollwaise Nina, die miterlebt hat, wie ihr Freund mitten in Berlin erschossen wurde. In letzter Sekunde schafft es Max, sie vor einem Killerkommando in Sicherheit zu bringen. Der Gegner, mit dem sich Max anlegt, ist mächtig: Waffenhändler Backer hat Verbindungen bis ganz nach oben im Polizei- und Justizapparat. Max muss sich alleine durchschlagen, lediglich von seinem besten Freund Rudi (Moritz Bleibtreu) wird er unterstützt, mit dem er als Soldat in Afghanistan war. Rudi mussten nach einer Minen-Explosion beide Beine amputiert werden.

Langsam fasst die traumatisierte Nina, gespielt von Til Schweigers Tochter Luna, Vertrauen zu den beiden. Rudi punktet mit seiner offenen, humorvollen Art sofort bei ihr, dadurch öffnet sie sich auch gegenüber dem eher wortkargen Max. Der Ex-KSK-Kämpfer wird langsam, aber sicher zum Ersatz-Vater für Nina. Und dann ist da noch Sara, die Ex-Freundin von Max. Als Staatsanwältin ist sie mit dem Fall der Untergetauchten befasst, fühlt sich aber noch immer zu dem charismatischen Ex-Soldaten hingezogen.

Drehbuchautor, Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller Schweiger setzt dabei auf die bewährten Elemente seiner bisherigen Arbeiten: Humor und Zwischenmenschliches. Trotz aufwendig inszenierter Schießereien und Explosionen ist "Schutzengel" kein echter Action-Film, vielmehr ein Unterhaltungsfilm, der es leider nicht schafft, den Zuschauer wirklich zu fesseln.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage