Schubert und ich

Dokumentation, A/CH 2014
Musikalisches Projekt von Mario Formenti

Musikalisches Projekt von Mario Formenti

Marino Formenti hat mit fünf musikalischen Laien Lieder von Franz Schubert einstudiert. Der Dokumentarfilm "Schubert und ich" von Bruno Moll schildert die Begegnung dieser Menschen mit dem Universum Schubert.

Dabei zeigt Moll auch den Alltag der Protagonisten, mit dem sich Formenti ebenfalls befasst. Schließlich ist der Pianist überzeugt, dass in diesen Menschen ein gesangliches Potenzial schlummert, dessen sie sich selbst gar nicht bewusst sind. Darüber hinaus fokussiert der Film aber auch Formentis Begegnungen mit den Protagonisten und Protagonistinnen in ihrem Alltag und gewährt Einblicke in ihre Lebensgeschichten.

Franz Schubert, Urvater des Wiener Kunstliedes, hat mit seinen Liedern ein intimes und privates "Tagebuch" für eine Stimme und ein Klavier erschaffen. Marino Formenti gibt mit "Schubert und ich" den Liedern etwas von jener Dringlichkeit zurück, aus der sie damals entstanden sind.

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Blackkklansman

BlacKkKlansman

Wahre Geschichte: Afroamerikanischer Polizist infiltriert in den 70ern den Ku Klux Klan

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!