Schadenfreundinnen

Komödie/Romanze, USA 2014
Carly (Diaz) und die anderen Frauen wollen Rache

Carly (Diaz) und die anderen Frauen wollen Rache

Hollywood hat die lustigen Frauen für sich entdeckt. Die nämlich, die ihren männlichen "Buddy Movie"-Kollegen in Sachen Slapstick, komödiantischem Timing und dreckigen Witzen in nichts nachstehen. Auch Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton toben sich in Nick Cassavetes' "Die Schadenfreundinnen" so richtig aus, gilt es doch, sich gemeinsam an einem notorischen Fremdgeher zu rächen.

Carly (Cameron Diaz) verliebt sich selten. Aber wenn ein Traummann wie Mark King ("Game of Thrones"-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau) sie umgarnt, glaubt sogar sie als abgeklärte Anwältin an die große Liebe. Zumindest solange, bis ihr vor seinem Haus dessen Ehefrau Kate (Leslie Mann) die Tür öffnet. Selbst in Schock, liegt ihr die weinende Ehefrau bald in den Armen. Als dann mit Amber (Kate Upton) eine weitere ahnungslose und wesentlich jüngere Geliebte auftaucht, tun sich die drei Betrogenen zusammen und erklären die Existenzvernichtung des notorischen Fremdgehers zum gemeinsamen Ziel.

Wie in "Der Club der Teufelinnen" (1996) geht es auch in "Die Schadenfreundinnen" (im Original: "The Other Woman") vor allem um Freundschaft: Haben sich Goldie Hawn, Bette Midler und Diane Keaton damals an ihren jeweiligen Ex-Ehemännern gerächt, ist das Feindbild diesmal ein- und dasselbe - und ein besonders gut aussehendes, verachtenswertes noch dazu. Die scheinbaren Konkurrentinnen werden bei Trink-Gelagen, Schlachtplan-Treffen und Spionage-Aktionen rasch zu Freundinnen, die ganz getreu dem Soundtrack "Love is a battlefield" und "Girls just wanna have fun" vor dem finalen Vernichtungsschlag auf Abführmittel, Östrogen-Kur und Sex-Entzug zurückgreifen.

"Die Schadenfreundinnen" fallen zwar nach dem wegweisenden Komödien-Hit "Brautalarm" (2011) mit Kristen Wiig und dem Kassenschlager "Taffe Mädels" (2013) mit Sandra Bullock und Melissa McCarthy verhältnismäßig brav aus. Urkomischer Slapstick kommt trotzdem nicht zu kurz.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...