Saw 5

Krimi/Horror, USA 2008
Es geht erneut blutig und grausam zu

Es geht erneut blutig und grausam zu

Der Serienkiller Jigsaw ist zwar längst tot. Er suchte sich in den "Saw"-Teilen 1 bis 3 hilflose Opfer. Dann starb er an Krebs. Doch weil sein Schreckenswerk auf der Leinwand so erfolgreich war, musste der Killer in Part 4 und 5 reanimiert werden. "Saw 5" von David Hackl erzählt in Rückblenden, wie er seinen Gehilfen kennen lernte, der die Gemetzel in der Gegenwart fortsetzt.

Die Szenen überbieten sich an Brutalität: Ein korpulenter, nackter Mann robbt sich in einem Stacheldraht-Tunnel zu Tode, einem anderen werden zuerst die Gliedmaße, dann die Gedärme zerfetzt. Unter Fans des Horrorgenres wird aber "Saw 5" wohl den üblichen Zuspruch bekommen. Denn letztlich ist alles beim Alten: Eine Gruppe Gefangener versucht in einem Kellerverlies der Mordmaschinerie zu entkommen. Es wird deutlich, dass die Opfer selbst äußerst zwielichtig sind. So ein Handlungsmuster ist aus den vorangegangenen Streifen bekannt. Dazu zählt auch die Schlusspointe, in der sich im finalen Showdown eine tödliche Falle auftut.

Regie übernahm diesmal David Hackl, der in den vorangegangenen "Saw"-Filmen als Bühnenbildner arbeitete und die Folterinstrumente entwarf. Dessen Objekt-Begeisterung ist dem Film anzumerken: Eine Todesmaschine nach der anderen wird dem Zuschauer vorgeführt. 30 Bühnenbilder waren dafür engagiert. Die "Saw"-Filme sind bei jeweils rund acht Millionen Euro fast schon eine Low-Budget-Produktion made in Hollywood. Und wie aus der Traummaschinerie verlautet wurde, geht "Saw 6" bereits in Produktion.

Kinotipps
Ich war noch niemals in New York

Kinotipp: Ich war noch niemals in New York

Musical-Verfilmung mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu und Michael Ostrowski

Kinotipps
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Kinotipp: Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Kindgerechte Erzählung des Mauerfalls ab 6 Jahren

Kinotipps
M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Kinotipp: M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Doku über den niederländischen Grafiker, der auch heute noch Filmemacher, Maler und Musiker inspiriert.

Kinotipps
Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

Kinotipp: Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

Brasilianische Animationskomödie rund um einen Kinderunterhalter, der sich plötzlich in eine Katze verwandelt

Kinotipps
Bruder Schwester Herz

Kinotipp: Bruder Schwester Herz

Drama zwischen Angst, Idylle und der großen Liebe

Kinotipps
Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Kinotipp: Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Fortsetzung der Disney-Fantasy mit Angelina Jolie und Michelle Pfeiffer