Save the Green Planet!

Horror/Komödie, KOR 2003

Als spezielles Sonderprogramm des diesjährigen Sommers im Wiener Augarten präsentiert das "Kino unter Sternen" verrückte Film-Wissenschafter: "Mad Brains" ist der Titel der Reihe, die beweist, dass mit filmischen Mitteln alles möglich und alles parodierbar ist. Am Samstag, 16. Juli, wird der Film "Save the Green Planet!" gezeigt.

Der Südkoreaner Jeong Jun-hwan ist einer jener "Mad Scientists", von denen im "Kino unter Sternen"-Programm die Rede ist. Der Regisseur drang 2003 mit "Save the Green Planet!" in eben dieses Filmuniversum ein, in dem alles möglich und nichts sicher ist. Wahnsinn hat einen Plan, und mehr als die Eröffnung des im Minutentakt Überraschungen auftischenden, hochrasanten, mühelosen Genre-Crossover-Geniestreichs sollte man nicht verraten.

Bei der nächsten Mondfinsternis wird der Prinz von Andromeda auf ein Signal seiner irdischen Komplizen hin die Welt erobern. Nur Lee Byong-gu kann die Erde retten: In selbstgebastelter Superheldenuniform entführt er einen wichtigen Manager (und vermeintlichen Alien-Agenten), um im heimischen Untergrundlabor die Wahrheit aus ihm zu foltern. Vielleicht spinnt Lee aber einfach auch nur...

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern