Saint Jacques ... Pilgern auf Französisch

Komödie/Drama, F 2005
Der Jakobsweg kostet Kraft

Der Jakobsweg kostet Kraft

Pilgern einmal anders: In ihrer schwungvollen Komödie "Saint Jacques... Pilgern auf Französisch" schickt die preisgekrönte französische Regisseurin und Autorin Coline Serreau ("Drei Männer und ein Baby", "Warum nicht!") ihre Protagonisten auf eine weite Wanderung, die sich für einige von ihnen zu einem Weg der Selbstfindung entwickelt.

Ungläubig starren die zerstrittenen Geschwister den Testamentsvollstrecker an, der ihnen eine unliebsame Überraschung auftischt. Das lukrative Erbe ihrer verstorbenen Mutter können sie nur antreten, sofern alle drei gemeinsam auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela pilgern. Sowohl der hypochondrische Manager (Artus de Penguern) als auch die atheistische Lehrerin (Muriel Robin) tragen triftige Gründe vor, die dagegen sprechen. Doch am Ende willigen beide genauso ein wie ihr alkoholabhängiger Bruder (Jean-Pierre Darroussin).

Auf dem Gang zum Grab des Apostels Jakobus müssen sich die verschiedenen Mitglieder dieser bunt zusammen gewürfelten Reisegruppe zunächst zusammen raufen. Neben dem streitenden Geschwister-Trio gehört dazu ein arabischer Analphabet (Aymen Saidi), der von seinem Cousin (Nicolas Cazale) mit dem Versprechen mitgelockt wurde, dass diese Reise nach Mekka gehe. In Wirklichkeit will der junge Mann aber nur nahe bei seiner Angebeteten (Marie Kremer) sein. Ernsthaft motiviert, den Jakobsweg zu beschreiten, ist nur eine lebensfrohe Krebspatientin (Marie Bunel). Der farbige Reiseführer (Pascal Legitimus) hat es daher nicht einfach, all diese eigenwilligen Individuen unter einen Hut zu bekommen.

Der eigentliche Hauptdarsteller in "Saint Jacques... Pilgern auf Französisch" ist die ausladende, weite Landschaft mit ihren vielen, unterschiedlichen Gesichtern. Zu den visuell bestechendsten Szenen in diesem Roadmovie gehören die surrealen Traumsequenzen, in denen Serreau fantasievoll die Ängste, Wünsche und Hoffnungen der Wanderer aufzeigt. Auf dieser etappenreichen Tour de Force legt sie Schritt für Schritt offen, wo bei den Wanderern der Schuh drückt.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage