Rumpelstilzchen

Family/ , A 2007
Müllerstochter Marie trifft auf König Michael

Müllerstochter Marie trifft auf König Michael

Weihnachtszeit ist Märchenzeit: Zeit, um die trotz etwas modernem Touch recht originalgetreue Leinwand-Version des Grimm-Märchens "Rumpelstilzchen" anzusehen. Die österreichisch-deutsche Koproduktion unter der Regie von Andi Niessner kommt nur in Österreich in die Kinos.

Auf der Suche nach einer Gemahlin stößt der junge König Michael (Sebastian Fischer) zufällig die wunderschöne, charmante, edle Müllerstochter Marie (Marie-Christine Friedrich). Sein geldgieriger Erster Minister (Erich Schleyer) besteht zwar darauf, dass sein Herr eine der zwar hässlichen aber reichen Damen zur Frau nehmen soll - vergebens. Also entführt sie Graf von Schotter dorthin, wo sie niemand suchen wird. Im Turm der Königsburg soll Marie Stroh zu Gold spinnen.

"Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß." Nicht nur den Namen des bösen Erpressers kennt der Zuschauer schon längst, sondern auch den ungefähren Verlauf der Geschichte. Wohl aus diesem Grund hat Andi Niessner interessante Variationen in das traditionelle Grimm-Märchen eingebaut.Sprachlich wurde das Leinwand-Märchen etwas heutzutage geläufigeres Vokabular angepasst. So versucht Marie bei ihrem verzweifelten Namen-raten-Marathon nicht nur ihr Glück mit den bekannten Namen Caspar, Melchior oder Balzer, sondern tippt auch auf Speedy Gonzales.

Etwas Angst einflößend wirkt höchstens Katharina Thalbach als das Rumpelstilzchen selbst. Doch dessen Ende ist ja bekannt. Allerdings hat die junge Königin im Laufe der Jahrhunderte etwas an Selbstständigkeit hinzugewonnen: Sie selbst geht in den dunklen Wald, um schließlich ihrem Erpresser aufzuspüren. A Propos Natur: Wie es sich für eine österreichische Produktion gehört, spielt Rumpelstilzchen in einer wahrlich märchenhaften Wald- und Berglandschaft. Gedreht wurde übrigens im Salzburger Land.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage