Rumi - Poesie des Islam

Dokumentation/ , A 2007
Allahyari zeigt die friedliche Seite des Islam

Allahyari zeigt die friedliche Seite des Islam

Der Dichter und Philosoph Djallaledin Maulana Rumi (1207-1260) steht für eine völlig friedliebende Variante des Islam, die bis heute von zahlreichen Anhängern weltweit lebendig erhalten wird. Der iranisch-stämmige, österreichische Regisseur Houchang Allahyari begibt sich in dieser Spieldoku auf die Spur des legendären Mannes. Ein Plädoyer für eine komplexere Sicht des Islam.

"Mit der Dokumentation möchte ich eine oft unbeachtete, vielen völlig unbekannte Seite der islamischen Kultur darstellen", sagt Allahyari. "Jenseits der gängigen Klischees über den Islam existiert in dieser Religion eine Tradition der absoluten Toleranz und eine Philosophie, die die selbstvergessene Liebe, den Tanz und die Musik als Gottesdienst feiert."

Allahyari begleitet in Spiel- und Dokumentarsequenzen einen bosnischen Pilger auf Rumis Spuren und zeigt die positive lyrische und von Liebe geprägte Seite des Islam. Noch heute werden seine Dichtungen von großen Sängern und Sängerinnen in der Türkei, Syrien, Iran, Pakistan, Afghanistan, Indien bis nach Bosnien immer wieder in ihren Liedern verarbeitet. In den USA hat beispielsweise Madonna mit zahlreichen anderen prominenten Hollywood-Größen (Goldie Hawn, Demi Moore und Martin Sheen) eine CD mit Rumi-Texten aufgenommen.

Es werden Theologen, Imame, Rumi-Kenner interviewt, um das Phänomen der heutigen Popularität dieses Dichters aus dem 13. Jahrhundert, nicht nur unter Mystikern, nicht nur im islamischen Raum, sondern weltweit, bis in die USA, wo Übersetzungen seiner Verse Bestseller sind, zu erklären.

Kinotipps
Joy

Joy

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Kinotipps
Fahrenheit 11/9

Fahrenheit 11/9